Auf Wiederhören: Elton John „Nikita“ (1985)

Als Elton John im Oktober des Jahres 1985 die Single „Nikita“ auskoppelte, um damit an Weihnachten auf Platz 1 auch der deutschen Charts zu landen, hatte er nahezu alle veräppelt: Millionen von Plattenkäufern, den Regisseur seines Videos, Ken Russel, und sogar das Nordhorner Bardenblondie Bernhard Brink.

Denn die meisten vermuteten hinter dem klangvollen Titel die Geschichte einer grenzüberschreitenden, verbotenen Liebe zwischen Mann und Frau. Tatsächlich ist der Song aber einem jungen DDR-Grenzsoldaten gewidmet, in den sich Sir Elton in den Zeiten des Kalten Krieges aussichtslos verliebte. Das damals 38-jährige Multitalent ging geschickt und geschäftstüchtig vor. Wohl wissend, dass Nikita im Russischen ein Männername ist, ließ er Ken Russel (Tommy) das Drehbuch für ein Video schreiben, in dem die bildhübsche Anya Major die Titelrolle spielte. Der Text war ohnehin unisexuell formuliert. In den Background packte Elton John mit George Michael den singenden Bestandteil von Wham! Und an der Gitarre durfte Nik Kershaw ran. „Nikita“ blieb 22 Wochen in den deutschen Charts, 4 davon an der Spitze. Kurze Zeit später folgte, was folgen musste: Bernie Brink besang seine /n„Nikita“ auf deutsch.

Kommentar verfassen