Buch-Tipp: Aufgelesen – Bücher für den Sommer

Ich packe in meinen Koffer: Welches Buch gehört ins Urlaubsgepäck? Weil für viele der Sommerurlaub bereits vor den Ferien startet, möchten wir es nicht versäumen, schon jetzt die Sommer-Sonne-Urlaubsbuch-Tipps loszuwerden. Wie immer zusammengestellt mit der Hilfe der Salzufler Buchhandlungen:

Buchhandlung Erika Malorny: Lucinda Riley, „Das Mädchen auf den Klippen“, 9,99 EUR. Die irische Heimat der Bildhauerin Grania Ryan hält mehr als ein Geheimnis für sie bereit. Mit dem Mädchen, das sie am Rande der hohen Klippen Irlands entdeckt, beginnt eine weite Reise in die Geschichte ihrer eigenen Familie. Für jeden zu empfehlen, der es dramatisch und geheimnisvoll mag.

CityBuch: Jens Westerbeck, „Boatpeople“, 9,99 EUR. Ein Yachtbroker – jemand, der teure Yachten an die Reichen und Schönen verkauft – erzählt, mit viel Freizügigkeit und provokanter Wortwahl, Geschichten über die Welt der oberen Zehntausend, wobei er keinen Exzess oder Skandal auslässt. Absolut abgefahren und genauso lesenswert.

Thalia: Moritz Matthies, „Ausgefressen“, 11,99 EUR. Erdmännchen sind witzige Tiere. Besonders dann, wenn sie anfangen, Detektiv zu spielen. Der Roman erzählt in umwerfend komischem Stil die Geschichte eines Erdmännchens, das eine ausgeprägte Leidenschaft für den Beruf des Privatdetektives entwickelt. Ein spannendes und unglaublich witziges Buch.

Kommentar verfassen