Die Schüßler-Salze kommen bei der naturheilkundlichen Behandlung verschiedener Beschwerdebilder zum Einsatz. Begründer der alternativen Heilmethode ist der Arzt Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler. Er wollte die komplexe klassische Homöopathie vereinfachen und konzentrierte sich deshalb in der Therapie seiner Patienten auf zwölf Mineralstoffe. Er entdeckte, dass viele Leiden oftmals auf einen Mangel an einem oder mehreren dieser Mineralien zurückgehen. Zur Behandlung bestimmter Erkrankungen verordnete er
seinen Patienten deshalb den entsprechenden Mineralstoff. Dafür nutzte er allerdings keine hohe Dosierung, sondern homöopathisch aufbereitete Mineralien.

Im Vortrag wird die biochemische Heilweise von Dr. med. Wilhelm Heinrich Schüßler vorgestellt. Die zwölf Salze und ihre Anwendung werden erklärt.

Referentin: Doris Stüer

Ähnliche Veranstaltungen