Am Sonntag, 4. September setzen um 16.30 Uhr die Konzerte in der Reihe Musik für Spaziergänger nach den Mondscheinkonzerten fort. Das Konzert findet in Kooperation mit dem Landestheater Detmold statt.

„Wir ziehen alle Register“ – unter dieses Motto stellen die Musiker des Landestheaters Detmold, der Soloposaunist Matthias Weiß und der Kapellmeister Benjamin Huth (Orgel) ihr Konzert. Es werden Werke von Komponisten unterschiedlicher Epochen und Stilrichtungen in solistischer und kammermusikalischer Besetzung zu hören sein. Dabei erklingen Raritäten wie Petr Eben’s „Two Invocations“ oder Max Reger’s Romanze für Posaune und Orgel. Im Mittelpunkt stehen Werke von Johann Sebastian Bach wie das Präludium Es-Dur für Orgel BWV552 oder „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ für Posaune und Orgel bearbeitet aus seiner gleichnamigen Kantate BWV 140.

Zum Abschluss erklingen Präludien in jazziger Manier des Mannheimer Komponisten Johannes Matthias Michel sowie Alexandre Guilmant’s weltbekannter Posaunenklassiker „Morceau Symphonique“

(Text: Kirchengemeinde Bergkirchen)

Ähnliche Veranstaltungen