Ein Sponsored Post ist eine spezielle Art der bezahlten Werbung. Die reine Werbebotschaft wird hier jedoch mit redaktionellen Zusatzinhalten angereichert und somit für Leserinnen und Leser besonders attraktiv und spannend.

Die Form variiert: Von News und Artikeln bis hin zu Reportagen und Interviews ist hier theoretisch alles möglich. Nur Langeweile ist nicht erlaubt.

Leserinnen und Leser finden Sponsored Posts auf unserer Website und erkennen sie immer eindeutig am Hinweis „Anzeige“.

Sponsored Posts bieten im Idealfall einen informativen Mehrwert – und sind damit lesenswürdig für potenzielle Kunden! Die Artikel geben interessante Hintergrundinformationen zu Themen rund um das Angebot und die Produkte des jeweiligen Werbetreibenden.

Eine Steuerberater-Kanzlei zieht Leserinnen und Leser vielleicht mit einem Artikel zu nützlichen Steuertipps in ihren Bann. Ein Damenmodegeschäft könnte einen Leitfaden zur typgerechten Outfitauswahl veröffentlichen.

Auch ein Interview ist möglich: Mitreißende Geschichten, spannende Persönlichkeiten und ausgefallene Produkte können Leserinnen und Leser so in einem besonders persönlichen Rahmen nähergebracht werden. Die Möglichkeiten sind endlos – genau wie die Wirtschaft in Bad Salzuflen und der Region.

Auf unserer Website bieten wir interessierten Unternehmen Raum für Sponsored Posts. Wichtig ist, dass sich die Artikel thematisch und auch hinsichtlich der Tonalität nahtlos in das restliche Salzstreuner-Angebot einfügen.

Für die Erstellung des Inhalts benötigen wir entweder …

  • eine grobe thematische Richtung, die wir dann zu einem spannenden Artikel weiterentwickeln,
  • oder einen selbst entworfenen Artikel, den wir auf Korrektheit prüfen – und gleichzeitig sicherstellen, dass er einen Mehrwert für unsere Leserinnen und Leser hat.

Wir garantieren keine bestimmten Klick- und Besucherzahlen. Auch Artikelaufrufe werden von uns nicht detailliert gemessen. Die Verantwortung der eingesandten Inhalte liegt stets bei den jeweiligen Unternehmen.

Preise, Möglichkeiten und das weitere Vorgehen klären wir immer individuell.

Interesse? Dann rufen Sie uns gerne an (05222 2397404) oder senden Sie uns eine formlose E-Mail an anzeigen@salzstreuner.de. Gemeinsam besprechen wir dann alles Weitere.

Stellenmarkt

Mit dem Stellenmarkt bieten wir Unternehmen aus Lippe eine kostenlose Möglichkeit, besonders gezielt neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden. Als Stadtmagazin für Bad Salzuflen erreicht die Anzeige auf unserer Website und in unseren Print-Ausgaben nämlich genau die Menschen, die in der Nähe zu den jeweiligen Unternehmen leben.

So kann lokal gesucht und gefunden werden. Neue Kontakte entstehen und Bewerbungsgespräche lassen sich im Handumdrehen organisieren.

Das geht besonders einfach über unser Web-Formular. Hier werden Name des Arbeitgebers, Anschrift und Stellenanzeigen-Inhalt eingetragen.

Anschließend wird eine automatische E-Mail mit einem Bestätigungslink an die angegebene E-Mail-Adresse geschickt. Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und dient nur zur Verifizierung. Ein Link zum flexiblen Löschen der Anzeige wird ebenfalls schon mitgesendet.

Wird der Bestätigungslink nicht angeklickt, verfällt die Anfrage nach 30 Tagen automatisch.

Mit einem Klick auf den Bestätigungslink wird die Anzeige verbindlich eingereicht, aber noch nicht veröffentlicht. Denn vorher prüfen wir die Anzeige auf Authentizität und Korrektheit. Außerdem stellen wir sicher, dass der Arbeitgeber auch tatsächlich in Lippe ansässig ist. Ist alles in Ordnung, veröffentlichen wir die Anzeige.

Änderungen können auch nach der Veröffentlichung vorgenommen werden. Entweder durch eine Antwort auf die E-Mail, mit der wir den Bestätigungslink zugesendet haben, oder telefonisch (05222 2397404). Nach 30 Tagen wird die Anzeige automatisch wieder gelöscht.

Die Verantwortung der eingesandten Inhalte liegt stets bei den jeweiligen Inserenten.

Kommentare

In Salzstreuner-Artikeln geht es immer um das Leben in Bad Salzuflen. Da kann es schon mal passieren, dass nicht immer alle einer Meinung sind. Und das ist auch gut so!

Gebt euren Senf dazu, diskutiert untereinander und sagt uns, was ihr denkt. Eine Option zum Kommentieren findet ihr immer unterhalb der jeweiligen Artikel.

Wir freuen uns auf eure Ideen und Gedanken!

Aber: Kontrovers diskutieren ist gut, respektlos über die Stränge schlagen sollte jedoch niemand. Deshalb behalten wir es uns vor, unangemessene und gegen geltendes Recht verstoßende Beiträge zu löschen.

Bedenkt bitte außerdem, dass jeder Kommentar nur die Meinung des Verfassers abbildet – und nicht zwangsläufig mit unseren eigenen Ansichten übereinstimmt.

Gastartikel

Sagt uns, was euch bewegt. Gerne auch in Form eines Gastartikels auf unserer Website. Thematisch geht so gut wie alles, was mit dem Leben in Bad Salzuflen zu tun hat.

Das solltet ihr beim Schreiben eines Gastartikels beachten:

  • Die Sprache des Artikels ist Deutsch.
  • Der Artikel sollte aus mindestens 300 Wörtern bestehen.
  • Ihr müsst Urheber des Textes sein.
  • Der Artikel muss einzigartig sein, d. h. er ist auf keiner weiteren Webseite veröffentlicht worden bzw. wird auch in Zukunft nicht auf weiteren Seiten erscheinen.   
  • Keine Eigenwerbung für Produkte, Projekte, Marken etc.
  • Der Text kann mit maximal 3 passenden Bildern ausgeschmückt werden, an denen ihr die entsprechenden Rechte besitzt.
  • Der Text darf maximal 2 externe Links enthalten.

Schickt uns euren Gastartikel gerne jederzeit zu. Wir prüfen ihn dann auf Relevanz, Korrektheit und posten ihn auf Wunsch auch anonym. Die Verantwortung der eingesandten Inhalte liegt stets bei den Verfassern des Gastartikels.

Umfragen

Ihr wisst es bestimmt schon längst, aber eure Meinung zählt! Auch auf salzstreuner.de.

Bei besonders bewegenden, kontroversen und spannenden Fragen rund um das Leben in Bad Salzuflen veranstalten wir Umfragen. Die Ergebnisse teilen wir natürlich mit euch.

Also macht mit, nehmt an Umfragen teil und verratet uns eure Meinung. Eine Registrierung ist hierzu nicht notwendig. Selbstverständlich werden eure Daten nicht gespeichert und erst recht nicht an Dritte verkauft.