06.03.2015 // Kabarett Distel: Klare Ansage

Kabarett Distel

Foto: gabe

Wozu Steuern zahlen, wenn man statt Straßen die eigenen Privatjets und statt Schwimmbad den eigenen Pool nutzen kann?

Kapital und Lobbyismus: Die Kernthemen des Kabaretttheaters Distel waren nicht neu, aber aktuell. Die Energiewende, die der Verbraucher zahlt, das Umsatzsteuerbetrugskarussell und auch die NSA-Abhöraffäre (Telefonierst du mit Erika, hört man es in Amerika!) wurden in Erinnerung gerufen. Mit der Agentin Lara Croft und einer blonden Milliardärsgattin (Schatz, lass uns benefizen!) wurden die Ikonen der Jetztzeit karikiert. Auch der Einblick in einen ökologischen Banküberfall, bei dem die Frage auftaucht, ob der Fluchtwagen nicht zu viel Sprit verbrauche, zielte auf den Zeitgeist. Szenenapplaus gab´s für die Aussage, dass Deutschland mehr Mutbürger als Wutbürger habe, da zehnmal mehr Menschen gegen Fremdenhass als gegen Minderheiten demonstrieren. Das lässt hoffen. gabe

Kommentar verfassen