Ein scheinbarer Widerspruch, der sich nach den ersten Songs klärt. Der Zuhörer/die Zuhörerin erlebt, wie sich eine musikalische Schicht über die vorher live eingespielten Schichten legt. Der Looper enthält einzig die Schlagzeugsounds und -rhythmen.

So entsteht, oft durch Inspiration und Interaktion mit dem Publikum, ein musikalisches Unikat über – eigentlich einfache und reduzierte – musikalische Strukturen, Taktmaße und Tonarten mit den Wurzeln im Blues, Rhythm’n Blues, Latin, Rock & Jazz (Text aus www.loopahead.de).

Ähnliche Veranstaltungen