Als Stephen King seinen ersten großen Roman Carrie schrieb, litt er unter Alkoholsucht und immensen Geldsorgen. Als Charles Dickens Eine Geschichte aus zwei Städten verfasste, machte er gerade eine Scheidung durch.

Manchmal sind es die schlimmsten Krisen im Leben, die uns dann doch zu kreativen Höhenflügen abheben lassen. Und manchmal blockiert uns ausgerechnet ein tückisches Glücksgefühl, indem es alle Konzentration und Inspiration zunichtemacht. Auch Lucie (Nora von Collande) macht diese Erfahrung. Die Autorin kann einfach nicht mehr schreiben. Denn sie ist urplötzlich so voller Glück und Zufriedenheit, dass kreative Gedanken und Eingebungen einfach keinen Platz mehr zu finden scheinen. Als eines Tages ihre Badewanne streikt, trifft sie auf ihren Nachbarn Thomas. Er könnte eventuell helfen, die Schreibblockade zu lösen.

Alles was Sie wollen ist das diesjährige Glückserlebnis aller Herbert-Herrmann-Boulevard-Theater-Fans.

Foto: Franziska Strauss

Ähnliche Veranstaltungen
    Keine Veranstaltungen gefunden.