Herbstzeit – Pilzzeit

Entdecken Sie mit uns kulinarische Spezialitäten der Region

Im Herbst haben sie Hochsaison: Pilze in allen Variationen sprießen aus den Waldböden. Immer mehr Menschen gehen wieder selbst zum Pilze sammeln los und füllen ihre Körbe. Denn Pilze sind gesund und lassen sich schmackhaft zubereiten. Doch wer kennt sich wirklich aus? Kann man die gefundenen Pilze überhaupt essen? Sind sie wohlmöglich giftig und wie steht es mit den Belastungen der Umwelt, die sich in Pilzen ansammeln? Wir zeigen Ihnen eine Alternative zu den wildwachsenden Pilzen: Edelpilze aus Bad Salzuflen!

Ein wenig versteckt am Stadtrand von Bad Salzuflen liegt ein idyllischer Hof mit einem ganz besonderen Angebot: Edelpilze. Sie erhalten direkt von der Besitzerin einen Einblick über die Pilzzucht. Daneben gibt es Tipps zur Zubereitung und natürlich auch eine Leckerei zum Probieren.

Für den Heimweg gibt es schließlich das eine oder andere Geheimrezept zum Nachkochen…. Und das unter Garantie ganz unbedenklich!

Übrigens: Haben Sie gewusst, dass es sich bei den aromatischen Waldgenossen, die auf unserem Teller landen, aber weder um Pflanzen noch um Tiere handelt? Lange Zeit galten Pilze als Pflanzen, aber dafür fehlen ihnen wichtige Eigenschaften. Ihre Zellwände bestehen nämlich nicht aus Zellulose, sondern wie bei den Insekten aus Chitin. Auch der grüne Farbstoff Chlorophyll fehlt ihnen, weshalb Pilze aus Licht weder Kohlendioxid noch Kohlenhydrate herstellen können. Darum sind sie auf andere Pflanzen bzw. Träger angewiesen, die sie mit Nährstoffen versorgen.

Die Halbtagesfahrt kostet 27,00 Euro.

Mehr Informationen gibt es hier.

Ähnliche Veranstaltungen
    Keine Veranstaltungen gefunden.