09.09.2011 // Spiel ohne Grenzen Lockhausen

Endlich Raum für Schadenfreude und Geselligkeit: Das traditionelle „Spiel ohne Grenzen“ hatte die Löschgruppe Lockhausen an seinem Feuerwehrgerätehaus ausgerichtet. Neben den amüsanten Spielen gab es Feuerwehrwagen zur Besichtigung, Leckeres vom Grill und Getränke. Zahlreiche Lockhauser, Ahmser etc. aller Altersgruppen nutzten die Chance zum geselligen Beisammensein.

Zum Kräfte- und Geschicklichkeitsmessen gingen folgende Mannschaften an den Start: TUS Lockhausen Herren (1. Platz), Löschzug Holzhausen (2. Platz), CVJM (3. Platz), Löschgruppe Ahmsen (4. Platz), TUS Lockhausen Damen Biester Beats (5. Platz), Schützen Wülfer Bexten (6. Platz), THW Lemgo 1 (7. Platz), THW Lemgo 1 (8. Platz). Den Siegern und Teilnehmern winkte nach ihrem dreistündigem Einsatz die Ehre, bemerkenswert gut schlugen sich die Damen trotz Blessuren. Spielleiter und „Urgestein“ Andreas Funke hatte sich neckische Spielchen wie Bierkrug stemmen, Wasserstaffel, Holzklotzfußball, Zwangshochzeitslauf und Wassersackhüpfen ausgedacht.

Wie es der Tradition gebührte, landeten schließlich und endlich zur Freude der zahlreichen Zuschauer die meisten Teilnehmer im dafür vorgesehenen Wasserbecken. Später gab es Musik im Gerätehaus. Die diesjährigen Spiele waren zwar spaßig aber nicht ganz mit der gewohnten Lockhauser Professionalität durchgeführt; es mangelte an kontinuierlicher Moderation und Beschäftigungsangeboten für die kleinen Zuschauer. Alles in allem aber eine sehr empfehlenswerte Veranstaltung.

Kommentar verfassen