Die städtische Konzertreihe mit der Nordwestdeutschen Philharmonie (NWD) wird am Samstag, 3. Oktober mit einer Programmänderung in der Bad Salzufler Konzerthalle fortgesetzt.

Am Tag der Deutschen Einheit präsentieren die Musiker unter Leitung von Chefdirigent Yves Abel Adagio for Strings von Samuel Barber, das Violinkonzert e-Moll op.64 von Felix Mendelssohn Bartholdy und die Sinfonietta von Francis Poulenc. Das Violinkonzert wird von der Ausnahmeviolinistin Anna Tifu gestaltet. Anna Tifu wurde 1986 in Cagliari/Italien als Tochter eines rumänischen Geigers geboren, bei dem sie ab dem sechsten Lebensjahr Geigenunterricht erhielt. Mit acht Jahren nahm sie Unterricht am Cagliari-Konservatorium und erhielt mit 15 Jahren ihr Diplom mit Auszeichnung. Das Programm wird ohne Pause gespielt und hat eine Dauer von ca. 65-70 Minuten.

Da momentan aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen keine Live-Konzerteinführungen vor den Veranstaltungen angeboten werden können, bietet die NWD das Format „Programmeinführung DIGITAL“ an. Unter der Adresse https://www.nwd-philharmonie.de/konzerte/online-einfuehrungsvortrag kann diese auf der Webseite der NWD abgerufen werden. Der etwa 17-minütige Film wurde mit dem Musikwissenschaftler Udo Stephan Köhne entwickelt und zeigt eine kommentierte Präsentation mit zahlreichen Klangbeispielen und ausführlicher Bebilderung.

Außerdem müssen für das Konzert die Corona-Regeln eingehalten werden. Um genügend Sicherheits-Abstand zwischen den Zuhörern*innen gewährleisten zu können ist die Höchstgrenze auf 300 Zuhörer*innen festgelegt worden. Allgemein gelten die bekannten Abstandsregeln von 1,5 Metern, die in den Wartebereichen auf den Gängen und in den Foyers einzuhalten sind. Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung ist unumgänglich. Die Mund-Nase-Bedeckung darf abgenommen werden, wenn der Sitzplatz eingenommen ist. Eine gastronomische Bewirtung vor und nach der Vorstellung ist leider noch nicht wieder möglich. Außerdem werden alle Besucher*innen gebeten sich an die Husten- und Nies-Etikette und eine gute Handhygiene zu halten. Um ein Maximum an Sicherheit gewährleisten zu können und die Ansammlung von wartenden Personen zu vermeiden, wird es keine Abendkasse zu dem Konzert geben. Restkarten können per Mail an theaterkkasse@bad-salzuflen.de oder telefonisch über 05222/ 952992 unter Angabe der Anzahl der Karten bestellt werden. Die platzgenaue Zuteilung erfolgt in der Reihenfolge der eingegangenen Bestellungen nach dem Bestplatzprinzip. Die Kontaktdaten für alle Besucher*innen müssen auf Grundlage der Coronaschutzverordnung erfasst und für vier Wochen gespeichert werden. Solange diese gesetzliche Regelung Gültigkeit hat, wird kein Einlass ohne die Hinterlegung der persönlichen Daten gewährt.

Ähnliche Veranstaltungen