1 Jahr SALZSTREUNER

Eigenlob stinkt… da aber auch der gemeine Ziegenbock nicht gerade für seine Wohlgerüche bekannt ist, passt es nur allzu gut zu uns, dass wir zum 1-Jährigen des Salzstreuners mal etwas auf die sprichwörtlichen Fäkalien hauen.

Der SALZSTREUNER wird schon 1 Jahr alt!

Der SALZSTREUNER wird schon 1 Jahr alt!

Der Streuner wird 1 Jahr – wie schön. Was als Quartalsheft mit 4 Ausgaben pro Jahr angedacht war, hat bereits nach 12 Monaten sein Ausgaben-Soll für 3 Jahre erreicht. Möglich gemacht haben es viele.

Da sei zuerst die Salzufler Gastroszene genannt. Für sie haben wir den Streuner ursprünglich ins Leben gerufen. Mehr denn je sind wir heute davon überzeugt, dass das hiesige Angebot an Kneipen, Cocktail-Bars, Restaurants, Eventschuppen und einem Kino einzigartig in der Region ist. Seit dem ersten Streuner geben wir der Szene ein Medium dafür, Infos zu Angeboten und Aktionen unters Volk zu bringen. Gerne mit, aber auch ohne Anzeige im Salzstreuner. Und irgendwie haben wir das Gefühl, dass seitdem der Aktionsradius der Gastronomie noch größer geworden ist: Motto-Partys, Tatort-Abende, Live-Musik, After-Show-Partys, Offene Bühne – Bad Salzuflen lebt.

Dann ist da unsere Stadt. Auch wenn wir gern mal die Hufe in die offene Wunde legen, so dürfte doch immer klar sein, dass der Streuner sein Bad Salzuflen liebt. Und was sich liebt, das neckt sich. Oder kann sich zumindest die Meinung geigen. Auch die Stadt und ihre Ableger finden im Salzstreuner regelmäßig statt. Als Veranstalter, Organisatoren oder Stichwortgeber für denkwürdige Themen.

Eine dritte Säule auf die der Salzstreuner steht, bilden die Vereine. Ohne das Engagement der Gesangs- und Sportvereine, der Theatergruppen und Initiativen wäre das Stadtleben grauer. Und der Streuner um einige interessante Themen ärmer.

Natürlich sei auch der Einzelhandel in der Innenstadt und in den Ortsteilen genannt. In Zeiten des Online-Shoppings und der Shopping-Malls sorgt er dafür, dass es uns in Bad Salzuflen eigentlich an nichts fehlt. Einkaufen macht in Bad Salzuflen Spaß. Bald sogar noch mehr – wartet es nur ab. Der Streuner zeigt´s euch.

Zum Schluss bedanken wir uns bei unseren Lesern. Die Reaktionen, ob positiv oder negativ, motivieren uns jedes Mal aufs Neue, sich die Nächte um die Hörner zu schlagen, die Hacken wund zu laufen, sich über die letzten vier Wochen Gedanken zum machen und bis zum Morgengrauen, bei schwarzem Kaffee und Haribos, den letzten Feinschliff anzulegen. Wir freuen uns auf viele weitere Ausgaben.

Euer Salzstreuner-Team.

Kommentar verfassen