31.10.2011 // GRUSELN IM GRÜNEN an Halloween

Nach drei erfolgreichen Krimi-Abenden MORDE IM GRÜNEN heißt es am 31. Oktober – pünktlich zu Halloween! – GRUSELN IM GRÜNEN. Eine literarische Gruselnacht bei Mondschein und Kerzenlicht.

Nach drei erfolgreichen Krimi-Abenden ist es auch mal Zeit für etwas Neues. Dachten sich zumindest die beiden Initiatoren Ulrich Kaminsky und Uwe Voehl und mussten eigentlich nicht lange überlegen: Im berüchtigten Fledermauskeller neben dem Mühlencafé wurde die Idee geboren, zu Halloween eine ebenbürtige literarisch-stimmungsvolle Veranstaltung auf die Beine zu stellen.

Gelesen wird diesmal gleich an vier Orten. Diese sind überdacht, so dass die Veranstaltung auch bei Regen garantiert nicht ins Wasser fällt. Auf der Naturbühne werden die Zuschauer zunächst gruselig eingestimmt, bevor sie dann per Fackelzug zu den unheimlichen Leseorten geführt werden.

Als literarische Geisterbeschwörer erwarten Sie Andrea Gehlen (Whispering Audry), Marco Göllner (Dorian Hunter), Gerald Hagemann (Count Dracula), Michael Tillmann (Metal Monster) und Uwe Voehl. (Howling Jack). Aber seien Sie gewarnt: Garantiert spuken in dieser Nacht noch weitere Geister und Untote auf dem gruselig illuminierten Gelände herum.

Außer Grusel, Spuk und hoffentlich auch der ein oder anderen Lachsalve ist auch für das kulinarische Wohl rundum gesorgt: Im Mühlencafé können Sie sich bei kulinarischen Leckerbissen zwischendurch von der Spannung erholen.

Übrigens: Eine Geisterbeschwörung gibt es auch! Zwar nicht um Mitternacht, aber spät genug, um allen Zuschauern an der Naturbühne das Gruseln zu lehren!

Reservierungen ab sofort im Mühlencafé unter Tel. 0179-907 23 47 oder im Umweltzentrum Heerser Mühle, Tel. 05222/797151.

In Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro der Stadt Bad Salzuflen.

Tipp: Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, erfahrungsgemäß sind die  Veranstaltungen schnell ausverkauft.

Kommentar verfassen