05.02.2012 // Winterfreuden auf dem Eis

In der Weihnachtsausgabe hatten wir noch spekuliert, wann wir wieder die gute alte Tradition des Schlittschuhlaufens auf dem Kurparksee erleben werden. Jetzt war es prompt soweit: Hunderte von Läufern, Schlitterern und Eisspaziergänger eroberten „ihren“ Kurparksee. Allerdings auf eigene Gefahr. Während anderswo etwa Stadt oder Feuerwehr extra Eisflächen zum Schlittschuhlaufen anlegen, bleibt das Vergnügen auf allen zugefrorenen Salzufler Gewässern eines mit Risiko. Schön war’s trotzdem!
Fand auch Christian Kunze, der für uns auf den Auslöser drückte. Danke!

Habt Ihr auch noch schöne Winterbilder bei der Eiseskälte gemacht? Zeigt sie uns, dann zeigen wir sie allen Salzuflern und Salzuflen-Fans. Einfach per Mail an redaktion@salzstreuner.de senden.

Kommentar verfassen

Das meinen andere Leser zu "05.02.2012 // Winterfreuden auf dem Eis":


schrieb am

Hallo,

also ich persönlich finde Schlittschuh laufen auf dem See am allerbesten. Ich selbst lernte es auf den Stauteichen. Man muß eben ein paar Dinge berücksichtigen und wenn man die beachtet kann auch nix schief gehen. Zum Schlittschuh laufen lernen gibt es kein schöneres Eis als Natureis. Das ist nicht so glitschig. Die Kinder können sich erst einmal an die Situation gewöhnen und sahen heute alle sehr glücklich aus. Unter Anderem, weil der See nicht so überfüllt ist wie eine Eisbahn oder Eiswelt und ………. mal keinen Eintritt kostet. Ich für meinen Teil habe die Zeit mit meinem Sohn heute sehr genossen.

Antworten