Es ist ja die Zeit der herz- und hirnlosen Abkürzungen. Diese angeblich bio-deutsche Erfindung aus Sachsen (wo bekanntlich die größte Gefahr der Überfremdung durch hochdeutsch sprechende Menschen droht), hat es aus dem Tal der Ahnungslosen in die Breite der Republik geschafft.

Seien wir gespannt, wann auch in unserem Städtchen die ersten Abkürzungen auftauchen. Ein paar Vorschläge hätten wir da schon mal: SALZGIDA (Salzufler gegen Idiotisierung des Abendlandes), SCHOGESE (Schötmaraner Hooligans gegen Salzufler Eindringlinge), WÜSTENGAS (Wüstener gegen alle sonstigen).

Natürlich muss es nicht gleich so politisch sein, auch andere Abkürzungen sind denkbar: KNETTWISCHAS (Knetterheider wollen ihre Schilder, aber sofort!), HOLZKOPFS (Holzhauser können ohne Playstation Fußball spielen). Aktuelle Initiativen können sich ebenfalls ein Beispiel nehmen: MURGSBAU (Mitmenschen und Radfahrer gegen seltsame Brunnen an Unorten), SCHÖNERDÖNER (Schlaue öffentliche Neubauten ernten rechtzeitig das öffentliche Nein einiger Renitenten).

Der Fantasie sind einfach keine Grenzen gesetzt – dem Fanatismus (hoffentlich) schon. Bleiben wir aufmerksam!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.