Take Four auf der Bühne in Bergkirchen
Take Four begeisterten das Bergkirchener Publikum. // Foto: Grita Behrens

„Petrus erhält zwanzig Prozent der Gage“, scherzte Winni Axmann. Wie recht der Take-Four-Perkussionist doch hatte.

„Vor zwei Jahren musste noch Over the Rainbow gespielt werden, weil es vor dem Mondscheinkonzert anfing zu regnen“, erinnerte sich ein Zuschauer. Dieser Take-Four-Abend blieb indes trocken. Und so konnten sich viele Gäste an der stimmungsvollen Jazzkonzert-Abendpicknick-Kombi erfreuen. Neben Winni Axmann spielten Matthias Kämper (Klavier), Michael Waechter (Bass) und Frontfrau Astrid Berenguer (Gesang, Saxofon). Das Konzert begann mit Sinatras The Lady Is a Tramp, bediente sich bei Amy Winehouse (You Know I‘m No Good) und ehrte zudem Elvis Presley mit Suspicious Minds. Nach dem dritten Set entließen Take Four das begeisterte Publikum in die Nacht.

Grita Behrens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.