26.08.2011 // Musical-Night

Von der Nonne zum süßen Transvestiten: das internationale Starensemble der „Set Musical Company“ mit Axel Törber (Schlagzeug) und Band (Piano: Valentin Brand, Keyboard: Björn Vüllgraf, Bass: Karsten Fernau, Gitarre: Florian Kemper und Sax: Bernd Hübner) bewiesen in der „Musical Night“ im Bad Salzufler Kur- und Stadttheater musikalisches und darstellerisches Können. Mit im Ensemble sangen und tanzten sich unter anderem Corie Townsend (auch Choreografie), Alexandra Grenzen, Tracy Plester, Simon Tunkin und Nigel Casey in die Herzen der Zuschauer, die es in der Mitte der zweiten Halbzeit nicht mehr auf den Stühlen hielt.

Nach dem angedeuteten Strip von Nigel Casey nach dem Musical „The Full Monty“ war insbesondere die Damenwelt begeistert. Casey landete später als Udo Lindenberg verkleidet direkt auf dem Schoß der Salzstreuner-Redaktion während er das Lied „Mädchen aus Ostberlin“ sang. Auch hinter den Kulissen muss es hoch her gegangen sein, die Darsteller kamen relativ geschwind in neuer, passender Garderobe zum nächsten Auftritt – von Romantik bis Komik wurde alles wunderbar dargestellt, darunter Ausschnitte aus „Phantom der Oper“, „Starlight Express“, „König der Löwen“, „West Side Story“, „A Chorus Line“, „Elisabeth“, „Mamma Mia“, „Dirty Dancing“, „Dreamgirls“ und „Tarzan“ um nur einige zu nennen.

Einziger Punktabzug in der Note: Bandleader und Moderator Axel Törber quatschte einfach zuviel um die Umzieh-Pausen zu überbrücken anstatt weiter zu spielen und die Musik wirken zu lassen. Auf jeden Fall ist die „Musical Night“ eine extrem empfehlenswerte Veranstaltung: Zum abschließenden Medley von „Queen“ sang, stampfte und klatschte fast der ganze Saal und auch die Musiker zeigten samt Instrument ihr tänzerisches Know-how.

Andreas Z.: „Alles professionell, die Band, die Darbietung“.

André S.: „Sauber gespielt, präzise und professionell“.

Moshe S.: „Es spricht mich nicht an, ich kenne die Stücke nicht“.

Kommentar verfassen