Lieblingsklänge: Die Toten Hosen – „Auf dem Kreuzzug ins Glück“

Als DTH-Fan war „125 Jahre Die Toten Hosen: Auf dem Kreuzzug ins Glück“ – so heißt die Platte eigentlich – damals wie für mich gemacht.

Denn das Beste, Schrillste und Witzigste aus den acht zurückliegenden Punkrock-Jahren der Hosen war auf diesem Doppelalbum, teilweise neu aufgenommen, enthalten. Heute ist das Hören der CD für mich eine Zeitreise zurück in meine Jugend. Das Album erschien 1990, kurz vor der Fußball-WM in Italien. So wie in diesem Jahr zur EM mit „Tage wie diese“ hatten die Hosen auch damals einen Soundtrack für den Fußball parat. Allerdings war ihre Coverversion von Adriano Celentanos „Azzuro“ weitaus origineller als ihr 2012-Fußballhit.

Ulf Schuttkästing liebt die Musik: Seit gefühlten 125 Jahren legt er Platten auf: Zunächst im Zambo („Auf einer Wet-T-Shirt-Party hatte ich meinen ersten Job“), später im Sasa, im Bon, im Roxy, im Glashaus, im Queens, im Comedy und zuletzt im PW1. Heute gibt Ulf Schuttkästing noch Gastspiele im Schröters oder bei einzelnen Events, zu denen Oldies, Party-Kracher und aktuelle Hits benötigt werden. Seine musikalische Bandbreite ist enorm und bietet weitaus mehr als Tote Hosen.

Kommentar verfassen