Kinder in Not OWL: Mitgliederversammlung im Juni.

Maskottchen im Schaufenster von Kinder in Not OWL

Ältere Aufnahme des Schaufensters von Kinder in Not OWL

Nach den Unruhen zum Ende des vergangenen und zu Beginn dieses Jahres ist es sehr still um den Verein „Kinder in Not OWL“ geworden. Zu still für einige, die als Mitglieder oder Beobachter die jüngste Geschichte des ohnehin noch jungen Vereins verfolgt haben.

Zu still wohl auch für den Vereinsvorstand von „Kinder in Not OWL“, denn auf Nachfrage des Salzstreuners (und auf der eigenen Internetseite) hat er bekannt gegeben, dass es im Juni die nächste Mitgliederversammlung geben wird. Genauer gesagt am 12. Juni. Der Versammlungsort wird der Besprechungsraum der SMV Sitz- & Objektmöbel GmbH in Löhne-Gohfeld sein. Die Mitgliederversammlung ist nicht öffentlich.

In der schriftlich mitgeteilten Erklärung lässt der 1. Vorsitzende von „Kinder in Not OWL“, Reinhard Lehmann, erkennen, dass die Arbeit des Vereins zur Zeit äußerst schwierig sei, da die nötige Unterstützung und Mitarbeit fehle. Das allerdings werde „sich nach der Mitgliederversammlung (…) ändern“, ist sich Lehmann sicher. Ohnehin zeigt sich der Vorsitzende enttäuscht und getroffen. Zwar mag es Fehler gegeben haben, doch „dann unabsichtlich und auf keinen Fall mit der Absicht, in die eigenen Taschen zu wirtschaften.“ Denjenigen, die „alles in Zweifel gezogen haben“, rät Lehmann, sich zu fragen: „Wer hat das alles überhaupt auf die Beine gestellt und so viel Energie, Zeit und Engagement eingebracht?“ Diese und andere Fragen werden möglicherweise am 12. Juni gestellt und beantwortet.

Kommentar verfassen