Rock Classics im November

Wer Gitarrenrock mag, der ist im November im Bahnhof genau am richtigen Ort – gleich zwei wahre Könner ihres Faches lassen es im grauen Herbst tüchtig krachen.

7. November: Wenn ein unglaublich talentierter Gitarrenheld unter dem Motto „Blug plays Hendrix” seinem Idol huldigt, dann verspricht das Live-Rock vom Feinsten: Der Saarländer Thomas Blug, Deutschlands „bester Rock- und Popgitarrist” (DRMV) und „Stratking of Europe” (Fender), bringt mit einer All-Star-Besetzung seine Interpretationen von Jimi-Hendrix-Klassikern auf die Bühne des Bahnhofs. Die Musiker, die er dabei hat, sind allein schon eine Klasse für sich und das Eintrittsgeld wert. Mit Sänger David Readman (Pink Cream 69), Reggie Worthy (Ike & Tina Turner) am Bass sowie Bodo Schopf (Michael Schenker) am Schlagzeug lässt der international geachtete Gitarrist die Klassiker des größten Gitarrenhelden aller Zeiten mit neuer Energie aufleben – weit ab von jeder Top40-Cover-Show.

Wenn sich eine Woche später (14.11.) Dan Baird seine Telecaster umschnallt, dann ist Rock’n’Roll angesagt. Als Leadsänger der Georgia Satellites stürmte er in den 80ern weltweit die Charts mit „Keep Your Hands To Yourself”. Und genauso wie sein Solo-Hit „I Love You Period” läuft das rotzige Stück heute noch in den Rock-Radios rauf und runter.

Bei seiner aktuellen Band The Homemade Sin könnte man von einer Supergroup sprechen: Neben Mauro Magellan (Georgia Satellites Ur-Drummer) gehören noch Bassist Keith Christopher (ebenfalls Georgia Satellites) sowie Warner E. Hodges (Jason & The Scorchers) dazu. Zusammen bilden sie ein Rock-Schlachtschiff, das aus allen Rohren feuert. Ob alte Satellites-Kracher wie „Railroad Steel” oder „Nights Of Mystery”, Solo-Hits oder Coverversionen von AC/DC und Bob Dylan – es gibt kein Entrinnen, wenn Dan Baird und seine Mitstreiter die Verstärker anwerfen. Es wird gerockt, bis auch das letzte T-Shirt klatschnass am Körper klebt.

Eintrittskarten für beide Rock-Konzerte gibt es im Vorverkauf (je 18 Euro plus VVK-Gebühr) in den LZ-Geschäftsstellen, bei FreiStil in der Dammstraße, im Reisecenter im Bahnhof, bei Konticket.de, beim Postillon Lage und per E-Mail unter club200@bahnhof-bad-salzuflen.de.

Kommentar verfassen