11.01.2014 // Handball Bad Salzuflen gegen VfL Stade

Handball Bad Salzuflen - VfL Stade 2014Es muss nicht immer Lemgo sein: Selbst wenn es sich tatsächlich noch nicht überall herumgesprochen haben sollte, ist es dennoch wahr: Auch Bad Salzuflen bietet hervorragenden Handballsport.

Die Vorstände der drei Bad Salzufler Stammvereine TuS Ehrsen, TG Schötmar und TuS Knetterheide haben bereits im vergangenen März eine Spielgemeinschaft unter dem gemeinsamen Dach „Handball Bad Salzuflen” besiegelt, um mit vereinten Kräften den steigenden Anforderungen des Breiten- und Leistungssports gerecht zu werden. 19 (!) Mannschaften kämpfen seitdem für gute Ergebnisse, genügend Tabellenpunkte und für die gemeinsame Sache – dem Spaß am Handballsport.

Eines der Aushängeschilder der Spielgemeinschaft ist sicherlich die erste Damenmannschaft. Sie spielt in der 3. Liga Nord, und dort mittlerweile um jeden wichtigen Punkt gegen den drohenden Abstieg.

Das letzte Heimspiel konnten die ehemaligen „Knetterheidis” mit 29:14 gegen den punktgleichen VfL Stade für sich entscheiden. Mit unglaublich viel Energie überwanden die Spielerinnen von Coach Axel Carls ihre anfänglichen Unsicherheiten und fegten die ersatzgeschwächte, gegnerische Mannschaft schließlich nach Belieben aus der Schulsporthalle. Insbesondere Elena Reuschel sorgte mit ihren 9 Toren dafür, dass im eigenen Revier nichts anbrannte. Auch die beiden Torhüterinnen Angelique Schwarz (aus dem Spiel heraus) und Stephanie Sauer (bei 7-Meter-Würfen) stellten sich dem erhofften Auswärtserfolg der blau-weißen Mädels aus dem hohen Norden erfolgreich und wortwörtlich in den Weg. Saft-, kraft- und punktlos schlichen die Spielerinnen des VfL Stade nach dem Abpfiff aus der Halle und auf den vorletzten Tabellenplatz. Die Heldinnen der Heimmannschaft freuten sich dagegen – trotz aller Verausgabung – wie Bolle. Bedeutete der Sieg doch zunächst erstmal Platz 9 und zwei Punkte Abstand zu den Abstiegsplätzen.

Bereits am Sonntag, den 26. Januar (17 Uhr) findet das nächste Heimspiel in der Halle im Schulzentrum statt. Mit der HSG Union 92 Halle wird eine weitaus stärkere Mannschaft erwartet – das Hinspiel wurde mit vier Toren Unterschied verloren.

Wer also seinen schlappen Sonntagnachmittag mit Spannung, Action und hochklassigem Sport aufwerten will, der ist bei den Damen von Handball Bad Salzuflen bestens aufgehoben. Übrigens: Auch das Catering des Orga-Teams vor, während und nach den 60 Minuten ist hervorragend.

Kommentar verfassen