30.04.2011 // Ganjaman im Cafe del Sol

Dicke Rauchschwaden am Bahnhof in Schötmar. Was den Unwissenden veranlassen könnte, die 112 zu wählen, war in der Nacht zum 01.Mai die Raucherpause vom Ganjaman-Konzert im Cafe del Sol. Ein kleines gemütliches Nichtraucher-Café als Location für ein Reggaeevent ist auch zugegeben eine interessante Idee. Aber der Berliner, der übrigens in einem der wenigen besetzten Häuser dort aufgewachsen ist, fühlte sich sichtlich wohl und amüsierte sich prächtig, authentische spontane Freudenausbrüche eingeschlossen.

Ganjaman im CdS bei YouTube

Leise Töne mit anspruchsvollen Texten gab es im etwa einstündigen Akustik-Set des Berliners, bevor es dann mit DJ-Begleitung satte Bässe um die Ohren gab. Insgesamt ein super Abend fand auch Dirk Beise vom Cafe del Sol, der  selbst seine Liebe zur Reggaemusik bei Aufenthalten auf deren Heimatinsel Jamaica entdeckt hat. Das Lebensgefühl, das diese Stilrichtung vermittelt, beschreibt Dirk als einzigartig, ebenso die fast schon familiäre Umgangsweise unter den Fans weltweit. Durch die enge Zusammenarbeit mit Dirk Ebmeyer konnte ein perfektes Kontrastprogramm zum üblichen Tanz in den Mai mit Schlagern und Volksliedern auf die Beine gestellt werden, wofür das durch die Bank gemischte Publikum sehr dankbar war.

Kommentar verfassen