Bewerbungsphase auf ein Sozialstipendium bei der Stiftung Studienfonds OWL endet in Kürze

Katja Urhahne, Geschäftsführerin der Stiftung Studienfonds OWL.

Bürgermeister Dr. Honsdorf: „Wir sehen uns in der Pflicht“

Bad Salzuflen/Paderborn. Dazu beitragen, dass jeder in Ostwestfalen-Lippe studieren kann, der geeignet und motiviert ist, ungeachtet der sozialen Herkunft und der finanziellen Lage – dieses Ziel verfolgt die Stiftung Studienfonds OWL. Bis Freitag, 29. August 2014, können sich Studieninteressierte und Studierende auf ein Sozialstipendium bei der Stiftung Studienfonds OWL für das Studienjahr 2014/15 bewerben.

„Neben besonders begabten und leistungsstarken Studierenden, die wir im Rahmen des Deutschlandstipendiums fördern, möchten wir auch bedürftige Studierende dabei unterstützen, ein Studium zu absolvieren“, sagt Katja Urhahne, Geschäftsführerin der Stiftung Studienfonds OWL. Gefördert werden Studierende der Universitäten Bielefeld und Paderborn, der Fachhochschule Bielefeld, der Hochschule Ostwestfalen-Lippe sowie der Hochschule für Musik Detmold mit jeweils 1000 Euro im Jahr. Die Stipendiaten profitieren dabei nicht nur von der finanziellen Unterstützung, sondern erhalten ebenfalls eine umfangreiche ideelle Förderung. Diese besteht beispielsweise aus Workshops, Seminaren, Vorträgen, Unternehmensbesichtigungen, kulturellen Veranstaltungen, Stipendiatentreffen sowie Kontakten zu Unternehmen aus der Region.

Ermöglicht wird dies von Förderern aus Ostwestfalen-Lippe. Einer davon ist die Stadt Bad Salzuflen. „Wir sehen uns in der Pflicht, engagierte,  junge Studierende aus nicht privilegierten Verhältnissen unter die Arme zu greifen“, erklärt Bürgermeister Dr. Wolfgang Honsdorf.

Nähere Informationen über die Bewerbungsmodalitäten zum Sozialstipendium der Stiftung Studienfonds OWL finden Interessierte unter www.studienfonds-owl.de.

 

 

Kontakt für Rückfragen:
Stiftung Studienfonds OWL
Fabian Klipsch
Telefon: 05251 605234
E-Mail: f.klipsch@studienfonds-owl.de
Web: www.studienfonds-owl.de

 

Kommentar verfassen