Voehls Welt: Wuchtbrumme und Käpt‘n Porsche

Von Uwe Voehl. Illustriert von Ulrich Tasche.

Von Uwe Voehl. Illustriert von Ulrich Tasche.

Auch in diesem Sommer erweisen sich die diversen Freiluft-Catwalks Bad Salzuflens als modische Trendsetter.

Jupps Lebenslang empfiehlt seinen Models einen unaufdringlichen Kneipenlook – lässig bis cool. Gleich nebenan wird auf dem Nero Bianco-Laufsteg die mediterrane Karte ausgespielt: Sonnenbankgebräunte Haut trifft Goldkettchen trifft Cabrio-feeling. Must-have auch nach Sonnenuntergang: Die standesgemäße „In“-Sonnenbrille!
Richtung Kurpark wird es schriller: Weitgeschnittene Blusen mit farbenfreudigen Wuchtbrummendessins korrespondieren mit knielangen Hosen. Die Devise der Streetstyle-Diven: Je umfangreicher die unbestrumpfte oder söckchengeschmückte Wade, desto vorzeigefreundlicher die Dame. Unverzichtbar dazu: Cremefarbene Sandaletten oder der fußfreundliche Gesundheitsschuh. Und überhaupt: Wer’s konservativ mag, verzichtet auch in diesem Sommer ganz auf Farbe und trägt weiterhin schlichtes Rentner-Beige.
„Mann“ zeigt Bauch und Farbe, daher darf es auch schon mal eine rote oder karierte Hose sein. Das Hemd dazu wird unbedingt in der Hose getragen!

Und dann erblicke ich ihn doch noch: Den perfekt gekleideten Bad Salzufler mit blank poliertem Kojakschädel, blauem Zweireiher, weißer Hose und sündhaft teuren, aber einfach unschlagbar lässigen Prada-Slippern. Als er in seinen – natürlich im absoluten Halteverbot parkenden – Porsche steigt, sinkt meine Hoffnung wieder: Der Mann kommt aus Hamburg.

Kommentar verfassen