100 % Service Tag

v.l.: André Matyschik , Frauke Borgstede, Sandra Klare, Volker Stammer und Andreas Reibchen Foto: pk

v.l.: André Matyschik , Frauke Borgstede, Sandra Klare, Volker Stammer und Andreas Reibchen
Foto: pk

Der 6. Bad Salzufler Service-Tag steht vor der Tür: Am 5. September ist es so weit. Neben den Angeboten des Einzelhandels stehen Höchstleistungen diesmal im Fokus – denn die Veranstaltung steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Rekordjagd.

Nachdem das Sommerfest buchstäblich ins Wasser gefallen ist, werden die Präsentationen der verschiedenen Rekordjäger am Service-Tag am Schliepsteiner Tor stattfinden. Natürlich ist es nicht möglich, alle Rekordjäger und Rekorde zu zeigen, doch es wird eine ganze Reihe an außergewöhnlichen, skurrilen und lustigen Aktionen geben. Die Stadtwerke zeigen die kuriosesten und vielleicht auch peinlichsten Führerscheinfotos ihrer Mitarbeiter. Wer ein gutes Auge beweisen möchte, kann diese dann den aktuellen Gesichtern zuordnen –dazu wird es Informationsangebote zu Themen wie Fernwärme geben. Zurück zum Thema Rekorde: Auch die Bad Salzufler Bürger sind dazu aufgerufen, ihre eigenen Rekorde anzumelden. Wer kann am weitesten springen, wer hat die größten Füße und wer das älteste Auto? Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und irgendwie unterscheidet sich schließlich jeder von seinem Nachbarn. „Das Rekordbuch, das voraussichtlich Ende November erscheint, wird dann zeigen, was es in Bad Salzuflen alles gibt und was hier möglich ist“, erklärt Andreas Reibchen von der Messe Ostwestfalen GmbH.

Natürlich geht es beim 6. Bad Salzufler Service-Tag auch, wie in den vergangenen Jahren, vor allem um den Einzelhandel. „Durch diese Veranstaltung haben wir die Möglichkeit, etwas Besonderes für unsere Kunden zu organisieren und zu präsentieren. So hebt man sich natürlich mehr ab als im Tagesgeschäft“, erklärt FreiStil Inhaber André Matyschik. Verzaubert treffe noch besser als Service-Tag den Sinn der Veranstaltung, meint Sandra Klare vom Reisebüro Travel-A. Service sei schließlich die Grundvoraussetzung im Handel. Bei der Veranstaltung gehe es insbesondere darum, etwas anderes als im Alltag zu zeigen. So wird das Reisebüro ein Glücksrad aufstellen, an dem die Kunden Reisegutscheine gewinnen können.

Die Aktionen der teilnehmenden Geschäfte reichen von Rabattaktionen über Verköstigungen bis hin zur Verteilung kleiner Give-aways. Gleichzeitig wird es weitere Aktionen für Kinder geben. Wie auch in den letzten Jahren vergibt eine Jury den Service-Preis und die Gäste stimmen über das schönste Schaufenster ab – dabei können sie sogar selbst etwas gewinnen.

Kommentar verfassen