ReCartney & dIRE sTRATS // 19.01. / 03. + 04.02.2017

ReCartney und dIRE sTRATS live im Bahnhof

ReCartney und dIRE sTRATS zu Gast im Bahnhof Bad Salzuflen // Fotos: ta

Der Anfang des Jahres ist eine hervorragende Zeit für den Bad Salzufler Musikfreund. Endlich kann er wieder  das hören, was ihm gefällt. Und nicht das, was die weihnachtliche Saison her- und vorgibt.

Im Bahnhof Bad Salzuflen war spätestens am dritten Donnerstag des Januars die Lebkuchen- und Jingle- Bells-Zeit vergessen. Denn mit ReCartney kehrten endlich wieder jene live gespielten Akkorde, Melodien und  Rhythmen zurück, die aufgrund der Weihnachtsfeier-Saison ab Anfang Dezember vorübergehend verstummen.

50 Jahre Sgt. Pepper’s lautete das Motto, mit dem die Tribute-Musiker von ReCartney Lust auf die Songs des  wohl besten Albums der Beatles und der Popmusik-Geschichte machen wollten. Zwar erwies sich dieses ausgegebene Motto als kleine Mogelpackung, doch diese hatte es wie gewohnt in sich. Denn mehr als 25  Songs aus allen Schaffensphasen der Fab Four sowie einige Perlen aus den Lennon-McCartney-Solo- und   Nebenprojekten (u. a. Say Say Say, Listen To What The Man Said) gaben die Musiker aus Norddeutschland  zum Besten. Das Album Sgt. Peppers’s Lonely Hearts Club Band lieferte mit dem Titelsong und dem  spektakulären Finale A Day In The Life bestenfalls den Rahmen des gefeierten Programms.

Gute zwei Wochen nach den ReCartneys enterte die nächste Tribute- Band die Bahnhofsbühne. Die dIRE sTRATS aus  Bremerhaven kamen, um zu bleiben. Wie im letzten Jahr, nächtigten die Musiker nach dem Konzert am Freitag in der Badestadt, um am Samstag erneut im ausverkauften Bahnhof aufzuspielen. Trotz einer schmerzhaften Einschränkung der Bewegungsfreiheit (Bandscheibe) begeisterte insbesondere Wolfgang Uhlich durch sein Gitarrenspiel. Bei geschlossenen Augen ist es kaum von dem des Dire-Straits-Masterminds Mark Knopfler zu unterscheiden.

Freuen wir uns auf weitere Live-Erlebnisse in Bad Salzuflen. Weihnachten ist noch weit.

Kommentar verfassen