Frohe GroKo – Die Glosse für den März

Jetzt haben wir also wieder die GroKo. Was so klingt, wie ein fieses, hochprozentiges Mischgetränk aus den finstersten Tiefen des Emslandes (Großes mit Korn?), ist für viele ein fieses schwachprozentiges Mischmasch aus Verzweiflung, Postenklammerei und laut kommunizierter Verantwortung (die andere nicht übernehmen wollten).

Auch innerhalb der GroKo ist des einen Freud des anderen Leid. Siggi Pop Gabriel darf nicht mehr mitspielen, obwohl seine Sympathiewerte im Gegensatz zu denen des konservativen Revoluzzers Alexander Dobrindt beachtlich sind. Zumindest „Uns Ursula” erweist sich als Konstante. Sie darf weiterhin in allen Panzern und Gewehren nach dem Rechten schauen. Ein Großteil der 19. Legislaturperiode ist ohnehin schon durch. Sollte am Ende nichts Gescheites herauskommen, können sich die Beteiligten zumindest mit der Behauptung retten, dass es ja quasi keine Zeit zum Regieren gab.

An unsere Leser

Meinung gefragt

Was ist dein Lieblings-Ganzjahres-Aprilscherz unserer Stadt?

kommentieren

Apropos Zeit – nach den frostigen Temperaturen der letzten Wochen, steht nun tatsächlich Ostern vor der Tür. Zum Fest der Eier wird es diesmal viele Aprilscherze geben. Dabei brauchen wir in Salzuflen für Aprilscherze kein Extra-Datum. Wir können das ganzjährig!

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Hinweise zur Verarbeitung meiner Daten in der Datenschutzerklärung *.