Opa wird verkauft

Opa wird verkauft
09.10.2020 / Konzerthalle

Vorhersehbar und volkstümlich: Genau so muss ein Theaterstück mit Peter Millowitsch sein.

Der letzte Millowitsch des 2018 geschlossenen, gleichnamigen Theaters spielte den Opa, der von seinem Schwiegersohn Hannes Hemmersbach (Piet Fuchs) an den vermeintlichen Großbauern Peter Schlösser (Claus Thull-Emden) für tausend Mark verkauft wird. Schlösser und dessen Ehefrau Resi (Andrea Spatzek aka Gabi Zenker aus der Lindenstraße) unternehmen alles, um es dem frisch gekauften Opa recht zu machen. Den Grund erfahren die Zuschauer erst zum Ende des Stückes. Selbstverständlich darf auch die Liebe nicht fehlen, denn Enkel Schorsch Hemmersbach (Tobias Krebs) und Eva Schlösser (Anna Röser) sollen sich nach dem Willen ihrer Eltern heiraten, um wieder Geld in die jeweiligen Kassen zu spülen. Die jungen Leute weigern sich jedoch. Animalische Geräusche, Zoten und bayerisch-hessische Sprachverirrungen verliehen dem Stück den Charme, den gutes Volkstheater braucht.

gabe

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Hinweise zur Verarbeitung meiner Daten in der Datenschutzerklärung *.