Einst & Jetzt: Sparkasse an der Grabenstraße

Nur etwas mehr als zehn Jahre liegen zwischen diesen beiden Aufnahmen: Auf dem Bild von 2002 erhebt sich noch der sachlich-nüchterne Bau der städtischen Sparkasse Bad Salzuflen aus den 50er-Jahren.

Ehedem mal Standort der katholischen Kirche – bis zu deren Neubau an heutiger Stelle – wurden hier die geldlichen Geschicke vieler Salzufler bis zum Anfang des neuen Jahrtausends geführt. Dann zog die Sparkasse an ihren heutigen Sitz in die Rudolph-Brandes-Allee um.

In und um das ehemalige Bankgebäude tat sich lange Zeit nichts. Nur zwischendurch wurden Innenräume und Fassade zur Kulisse von Übungen – der Feuerwehr oder von Spezial-Einsatzkommandos, die dort lebensecht die Stürmung einer Bank proben konnten.

Seit 2008 erhebt sich hier nun die Ostertor-Galerie mit ihren vielfältigen Nutzungen: Best Western Hotel, Franki‘s, Alba Moda, Rewe, Telekom-Shop, Apotheke und Stadtbücherei. Ein geschäftiger Anlaufpunkt am Beginn der Innenstadt, direkt gegenüber „Europas schönstem Parkhaus“ am Ostertor.
So gesehen kann man also noch heute sein Geld an die Stelle der ehemaligen Bank tragen…

Kommentar verfassen

Das meinen andere Leser zu "Einst & Jetzt: Sparkasse an der Grabenstraße":


schrieb am

…über 10 Jahre und die Stadt hat nichts dazugelernt…

Antworten