12.03.2012 // Gas-Alarm in der Werler Straße

Bei den Bauarbeiten in der Werler Straße (der Salzstreuner berichtete) kam es heute zu einem Zwischenfall: Um 14:47 Uhr wurde die Feuerwehr zu einer Erdgasausströmung bei den Straßenarbeiten gerufen. Ursache: Ein Baggerfahrer hatte mit seinem Arbeitsgerät eine Hauptgasleitung beschädigt. Beim Eintreffen der hauptamtlichen Kräfte, des Kommandodienstes, der Löschgruppe Bad Salzuflen sowie des Löschzuges Schötmar/ Werl- Aspe und des Rettungsdienstes waren Mitarbeiter der Stadtwerke bereits vor Ort und hatten die Leitung stillgelegt, so dass kein Gas mehr ausströmen konnte.

Im Einsatzbericht der Feuerwehr heißt es weiter: „An der Einsatzstelle war noch ein deutlicher Gasgeruch wahrzunehmen. Von Seiten der Feuerwehr erfolgte eine umfassende Absperrung der Schadensstelle, die auch die Bahnlinie in Bad Salzuflen mit einbezog.“  Der Zugverkehr musste durch diese Maßnahme vorübergehend eingestellt werden.

„Desweiteren wurden zur Gefahrenabwehr zwei Löschangriffe in Bereitstellung von den eingesetzten Angriffstrupps vorgenommen. Nachdem durch einen Mitarbeiter der Stadtwerke die notwendigen Messungen im Umfeld der Einsatzstelle durchgeführt waren und keine Gefahr mehr bestand,  konnten die Reparaturarbeiten durch Mitarbeiter der Stadtwerke an der Schadensstelle aufgenommen werden. Bis zum Abschluss dieser Maßnahme erfolgte durch die Feuerwehr eine Absicherung der Einsatzstelle zur Gefahrenabwehr.“

Weiter Informationen zu den Bauarbeiten an der Werler Straße gibt es auf der Homepage der Stadt Bad Salzuflen unter www.bad-salzuflen.de oder bei dem ausführenden Bauunternehmen unter http://www.eiffage-bau.de/cms/index.php?option=com_content&view=article&id=128&Itemid=225

Kommentar verfassen