04. – 06.05.2012 // Programm Salzsiederfest 2012

Das Programm des 32. Salzsiederfestes steht!

Nach langen Irrungen und Wirrungen, ob Absage oder nicht, hat die Werbegemeinschaft in der Kürze der verbleibenden Zeit für das Salzsiederfest noch mal aus dem vollen Repertoire der Ex-Casting-Show-Super-Talent-Stimmen-X-Faktor-DSDS-Kandidaten geschöpft. Neben Anna Maria Zimmermann am Freitag abend gibt am Sonntag nachmittag Dschungelcamp-Finalistin Kim Gloss auf der großen Bühne auf dem Salzhof ihre musikalisches Talent zum Besten. Der ursprünglich vorgesehene Teenie-Schwarm Sebastian Wurth musste (leider) absagen.

Das musikalische Programm im Einzelnen:

Bühne Salzhof:

Freitag, 4. Mai:
16.30 Uhr
Eröffnung, musikalisch umrahmt von der Big Band der Musikschule Bad Salzuflen

19.15 Uhr
Jum Button’s Plus
Top 40 Cover Band

20.15 Uhr
der Benniiii
Lokalmatador Benni aus Bad Salzuflen
z.Zt. mit div. Hits (Mona Lisa) auf Mallorca und in der
Partyszene unterwegs
Infos: www.der-benniii.de

21.30 Uhr
Anna-Maria Zimmermann
Schlagerstar aus OWL – endlich live in Bad Salzuflen
Infos: www.anna-maria-zimmermann.de

Samstag, 5. Mai
20.00 Uhr
Springbreax
beste Party Band Deutschland 2011
gecastet und gewählt 2011 auf Kabel 1
Infos: www. springbreax.net

Sonntag 6. Mai
16.00 Uhr
KIM  GLOSS
Liebling der Massen bei DSDS
Dschungelcamp-Finalistin 2012
stürmt z.Zt. die Hitlisten mit Ihrer neuen Hitsingle
www.kimgloss.de

Bühne am Historischen Rathaus

Freitag und Samstag, jeweils ab 19 Uhr
Party Stimmung pur
mit TOP DJ “ Pepper “
1.) bekannt vom Heiligabend Treff auf dem Salzhof am 24.12.11
2.) nat. bekannter DJ aus dem Bierkönig Düsseldorf, Altstadt und Oberbayern Duisburg und Bochum
sowie div. Apres Ski Partys in Deutschland.

Sonntag, 6.5.
Bayr. Frühschoppen mit den „Alpensternen“ ab 11.30 Uhr.

Kommentar verfassen

Das meinen andere Leser zu "04. – 06.05.2012 // Programm Salzsiederfest 2012":


schrieb am

Servus zusammen,
geil erst einmal das wieder ein Salzsiederfest stattgefunden hat,und das wir auch wieder die Alpensterne aus Neuss zum Frühschoppen aufgespielt haben.Tolle Burschen zum anfassen und immer bedacht alles zu geben.Danke liebe Werbegemeinschaft.
Freddy

Antworten

schrieb am

Salzsiederfest – Der Anfang vom Ende!

Früher war das Salzsiederfest wirklich ein tolles Stadtfest. Was ist es heute? Ging man am Freitag durch die Stadt, sah man die Antwort.

Dank der Verantwortlichen aller Seiten, die sich im Vorhinein medial profilieren mussten, ist das Ergebnis negativ ausgefallen.

Was ist bei mir hängen geblieben?

Trotz „Superwetter“ war die Stadt bis auf den Salzhof und dem Alten Markt so gut wie Menschenleer. Die Zeiten, in denen man sich an solch einem Abend durch die Stadt „kämpfen“ musste, scheinen vorbei zu sein.
An der Steege und in der Parkstraße hatten sich zwar ein paar Leute eingefunden. Dies war aber nichts im Vergleich zu den Vorjahren. Zumindest hatte man keine Probleme die überdimensionalen und unnötigen Sicherheitsschilder zu erkennen. Einen möglichen Fluchtweg, wenn er denn von Nöten gewesen wäre, konnte man auch ohne diese Schilder finden.

Auf dem Salzhof kam dank „Lautstärkebegrenzung“ kaum Stimmung auf. Ab 50 Meter von der Bühne entfernt, konnte man sich ohne Probleme unterhalten. Der Star des Abends tat mir richtig leid. Da Anna-Maria ständig die „Massen“ motivieren musste, kam der Gesang deutlich zu kurz. In einer halben Stunde drei Lieder und das dann auch noch in Halbplayback. Da konnte die liebe Omi von nebenan beruhigt um 21:00 Uhr ins Bett gehen, ohne von der lauten Musik gestört zu werden.

Das Flaschenverbot auf dem Salzhof wäre sinnvoll gewesen, wenn nicht die Bierstände auf genau diesem Salzhof den Besuchern unter anderem Bier in Flaschen verkauft hätten.

Die Jugend hat sich unter und vor der Brücke der Rudolf-Brandes-Allee getroffen und die Salze in einen einzigen Altglascontainer vewandelt.

Die Stimmung am Alten Markt war super. Hier hat sich die Generation der besseren Zeiten des Festes getroffen und gefeiert. Bleibt die Frage offen, warum hier aus Sicherheitsgründen keine Band spielen durfte?

Meine Erfahrungen von Freitag Abend ließen mich dann am Samstag beruhigt in die Fussballmeisterstadt Dortmund fahren. Dort durfte ich miterleben, wie man ein Stadtfest auch ohne Stars, Lautstärkebegrenzung und teurem Sicherheitskonzept feiern kann.

Im nächsten Jahr, wenn das Salzsiederfest wieder stattfinden sollte, werden wahrscheinlich noch weniger Besucher kommen.

Bad Salzuflen, 06.05.2012 – Markus Eusterholz

Antworten