Streusalz – Die Glosse im Juli

Im Internet bekommt wirklich jeder Unterstützung für seine Ideen und Pläne – und das meist auch noch kostenlos.

Davon profitieren auch immer mehr Gastronomen, die via Facebook beispielswiese „einen Elektriker“ suchen, „der Lust und Zeit hat, ein paar Leitungen für uns umzulegen“. Oder die Hilfe beim Transport von acht Tonnen Sand benötigen – mitzubringen sind „Kraft, Hunger & Durst“. Ach ja, auch noch wichtig: Eimer mitbringen! Die Kostenlos-Kultur im Internet bekommt so eine ganz neue Dimension. Wann wohl der erste fragt, „ob ihm mal eben jemand das Dach decken kann“? Oder via Facebook gefragt wird, wer kurz die Getränke an Tisch 6 bringt? Moderne Zeiten – früher hieß das noch Schwarzarbeit, heute „Followerpower“ …

Kommentar verfassen