07.12.2012 // Blattwerks „Schöne Bescherung“

Die vier Musiker des Blattwerks „händelten nicht nur den Händel“ ...

Die vier Musiker des Blattwerks „händelten nicht nur den Händel“ …

Stehende Ovationen für das Blattwerk Saxophonquartett: Timur Isakov (Alt-Sax u. Klarinette), Hartmut Salzmann (Sopran- und Alt-Sax), Bernd Stich (Bariton-Sax) und Tom Göstenmeier (Tenor-Sax) begeisterten ihr Publikum im vollen Saal der Gelben Schule.

Großes Lob verdienten besonders die raffiniert geschriebenen Arrangements von Hartmut Salzmann, die drei Epochen überspannten, alte Stücke wieder quicklebendig machten und sie mühelos in die Gegenwart übertrugen.

Die vier Musiker des Blattwerks „händelten nicht nur den Händel“, sondern ebenso Bach, Mozart, Klezmer-Jazz sowie Folklorestücke mit Bravour.

Auch mit solchen und ähnlichen Wortspielereien beeindruckte Tenor-Saxophonist Tom Göstenmeier, der neben seinem musikalischen Talent so auch seinen Entertainer-Wortwitz bei den Moderationen unterzubringen wusste.

Blattwerklerische Fachausdrücke wie „blaublütiger Dans op de Deel“ oder „Watermusic aus London von einem Deutschen mit Migrationshintergrund“ (Händel) brachten das ohnehin schon in jeder Hinsicht begeisterte Publikum immer wieder zum Lachen.

Ein musikalischer und äußerst amüsanter Hochgenuss.

Kommentar verfassen