02.04.2013 // Bad Salzufler Polizei funkt bald digital

An einem großen Kran schwebte der Digitalfunk am Dienstag in Bad Salzuflen ein

An einem großen Kran schwebte der Digitalfunk am Dienstag in Bad Salzuflen ein: Auf dem Rathausdach fanden die letzten Kranarbeiten zum Aufbau der Antenne für den digitalen Polizeifunk statt. Mit großem Gerät wurde ein Versorgungscontainer auf das knapp 40 Meter hohe Dach gehoben. Parallel dazu fanden zehn Meter höher Arbeiten an der Funkantenne statt.

Von der Einführung des Digitalfunks profitiert allerdings nicht nur die Polizei: Alle „Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS)“ sollen in Zukunft den Digitalfunk gemeinsam nutzen – also auch Feuerwehren und Hilfsorganisationen. Insgesamt 26.000 Fahrzeuge und 100.000 Funkgeräte  müssen dazu in NRW umgerüstet oder ausgetauscht werden. 110 Leitstellen, 50 Polizeibehörden und rund 420 Feuerwehren im Lande werden in den sogenannten BOS-Digitalfunk überführt.

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Hinweise zur Verarbeitung meiner Daten in der Datenschutzerklärung *.