Umbau der Fußgängerzone startet in die zweite Bausaison

Einbau der Brunnenstube am 11. Februar 2014

Am Montag, den 3. März startet offiziell die zweite Bausaison in der Bad Salzufler Fußgängerzone. Ganz geruht hatten die Bauarbeiten in den letzten Monaten jedoch nicht. Dank der milden Witterung konnten die Stadtwerke in der Dammstraße die Arbeiten für die Fernwärmeversorgung fast abschließen. In der Langen Straße wurden mit dem Einbau einer sogenannten Brunnenstube wichtige technische Vorbereitungen für die neuen Brunnen der Fußgängerzone getroffen.

„Mit den Pflasterarbeiten beginnen wir wegen der Orchideenschau und dem verkaufsoffenem Sonntag extra erst nach dem ersten Märzwochenende“, erläutert Projektkoordinatorin Heike Preß den Zeitpunkt des Baubeginns. Los geht es mit der neuen Pflasterung an der Steege. Deshalb fahren dort für ungefähr vier Wochen keine Busse. Die Linien 941 und 942 können die Haltestellen „Friedrich-Ebert-Straße“, „Lange Straße“ und „Am Markt“ nicht bedienen. Ab dem „ZOB“ geht es für beide Linien in Richtung Bahnhofstraße und vor dem Großparkplatz rechts in die Herforder Straße. Von hier aus fahren die Linien planmäßig weiter. Dies gilt auch in entgegengesetzter Richtung. Die Busse der Linien 943 und 947 fahren die Haltestelle „Am Markt“ (Rendezvous-Punkt) nur kurz zum Ein- und Ausstieg an. Der Rendezvous-Punkt wird am ZOB in der ersten Bushaltebucht sein. Die Paulinchen-Bahn fährt eine Alternativstrecke durch die Millau-Promenade.

Sobald die Steege fertig gestellt ist, wird von dort in der Langen Straße und Im Ort bis zur  Dammstraße weiter gepflastert. Die Stadtwerke arbeiten ab Mitte März in der Langen Straße zwischen Dammstraße und Schliepsteiner Tor an den Leitungen für Strom-, Gas-, Wasser- und Fernwärmeversorgung und der Sanierung der Hausanschlüsse weiter. Aktuelle Infos zur Baumaßnahme unter www.bad-salzuflen.de/go/fuzo.

Kommentar verfassen