Verein(t) für die Blutspende – der Lebensretter-Marathon

Marathon

Die Sponsorenvertreter (vorne v. l.) Gerhard Schäfer-Nolte (AOK) und Ralf Fuhrmann (Sparkasse) gehen selbst mit bestem Beispiel voran und zeigen ihren eigenen Blutspendeausweis vor. Ganz zur Freude der anderen Protagonisten: (Mitte v. l.) Melanie Urban und Matthias Schalk (DRK Ortsverein) und (hinten v. l.) SSV-Vorsitzender Benjamin Kramer, stellvertr. Bürgermeisterin Beate Hoffmann-Hildebrand sowie Dr. Wolfgang Engel (Blutspendedienst).

7. Blutspende-Marathon mit den Vereinen des Stadtsportverbandes Bad Salzuflen e.V.

Unter dem Motto „Verein(t) für die Blutspende“ rufen der Bürgermeister der Stadt Bad Salzuflen, Dr. Wolfgang Honsdorf, als Schirmherr der Aktion, Benjamin Kramer vom Stadtsportverband Bad Salzuflen und Dr. Wolfgang Engel vom DRK-Blutspendezentrum Bad Salzuflen nach dem großen Erfolg in den vergangenen Jahren erneut zum Blutspende-Marathon der Vereine auf. Im Rahmen einer Pressekonferenz wurden nun die entsprechenden Details des 7. Marathons genauer erläutert.

Bei vier Blutspendeterminen im Stadtgebiet von Bad Salzuflen kann jeder Blutspender für seine Blutspende einen Punkt für einen Verein des Stadtsportverbandes vergeben. Die Punkte der Neuspender zählen sogar doppelt. Jeder Spender bekommt bei der Anmeldung zur Blutspende einen Stimmzettel mit allen Sportvereinen des Stadtsportverbandes. Mit seinem Kreuz vergibt der Spender den oder die Punkt(e) für einen Verein seiner Wahl. Der Spender muss nicht zwingend einem Verein angehören, denn es dürfen auch Verwandte, Bekannte und Freunde für einen Verein ihrer Wahl mobilisiert werden. Sprich: die „Fans“ dürfen auch aktiv werden.

Die Vereine mit den meisten Punkten erhalten nach Abschluss der Aktion attraktive Geldpreise zur Förderung der gemeinsamen Vereinsaktivitäten: 1.Preis – 750 Euro, 2. Preis – 500 Euro, 3. Preis – 250 Euro.

In diesem Zusammenhang wurde auch den Sponsoren Sparkasse Lemgo, Volksbank Bad Salzuflen und der AOK Westfalen-Lippe ein Dank ausgesprochen. Stellvertretende Bürgermeisterin Beate Hoffmann-Hildebrand, in Vertretung für den Schirmherren anwesend, lobte das Engagement des Stadtsportverbandes, der, wie Dr. Engel erklärte, selbst seinerzeit an das DRK herangetreten sei, was bisher einzigartig sei. „Sonst müssen wir nämlich los ziehen“, so Dr. Engel.

Fachlich führte Dr. Engel zur Aktion noch aus, dass wer Blut spenden wolle, 18 alt sein und sich gesund fühlen müsse (Neuspender höchstens 68 Jahre; „Wiederhol“-Spender keine Begrenzung). Und zum Blutspendetermin solle man bitte den Personalausweis und – falls vorhanden – seine Blutspendepass mitbringen.

„Helfen Sie damit anderen Menschen, die dringend eine Bluttransfusion benötigen und gewinnen Sie mit Ihrem Verein den 7. Blutspende-Marathon in Bad Salzuflen“, so Sportverbandsvorsitzender Benjamin Kramer in seinem Schlusswort zum Marathon.

 

Die Aktionstermine im einzelnen:

Di., 16.09.14               15.30 Uhr – 20.00 Uhr, Schulzentrum Aspe, Paul-Schneider-Str.

Di., 30.09.14               16.00 Uhr – 20.00 Uhr, DRK-Blutspendezentrum, Heldmannstr. 45

So., 05.10.14              11.00 Uhr – 15.00 Uhr, DRK-Blutspendezentrum, Heldmannstr. 45

Do., 16.10.14             16.00 Uhr – 20.00 Uhr, DRK-Blutspendezentrum, Heldmannstr. 45

Kommentar verfassen