Superstars Reloaded

John Diva & The Rockets of Love (Foto) kommen am 4. März in den Bahnhof. Von Aerosmith bis ZZ Top haben sie alles auf dem Kasten, was sich nach 80er-Rock anhört.

John Diva & The Rockets of Love (Foto) kommen am 4. März in den Bahnhof.
Von Aerosmith bis ZZ Top haben sie alles auf dem Kasten, was sich nach 80er-Rock anhört.

Revival- und Tribute-Bands sind schwer angesagt in Deutschland. Ihre Gigs holen die Zeiten zurück, in denen große Namen vor allem für große musikalische Erlebnisse und bezahlbare Tickets standen.

Manche Coverbands sind sogar so gut, dass sie selbst für volle Hallen und ausverkaufte Konzertsäle sorgen. Und das, wie bei den dIRE sTRATS, sogar an zwei aufeinanderfolgenden Abenden. Beide 2016er-Termine
(22. und 23. Januar) der Knopfler-Tribute-Band im Bahnhof sind seit Wochen ausverkauft.
Ein ähnliches musikalisches Kaliber folgt am 4. März mit John Diva & The Rockets of Love. Die Spaß-Band verspricht ein Spektakel mit den besten Rockhits aller Zeiten. Aerosmith, Bon Jovi, Guns N‘ Roses, KISS und Def
Leppard zählen zum Repertoire der bekennenden 80er-Hair-Metal-Combo.

Very british wird’s am 24. März. Die Band ReCartney spielt so ziemlich alles, was Sir Paul McCartney unsterblich gemacht hat. Selbstverständlich stehen die Songs der Beatles im Fokus, aber auch die Wings und Pauls Soloerfolge zählen zum Programm.
Den 7. April sollten sich vor allem die Eagles-Fans vormerken. Die niederländische Formation New Gig in Town wird das Publikum für einen Abend in den amerikanischen Westen und ins Hotel California einladen.

Nach einer Sommerpause folgen Tribute-Konzerte mit der Musik von Led Zeppelin, Eric Clapton, Deep Purple und Bob Marley.

Alle Infos zu den Veranstaltungen im Bahnhof gibt es hier; Karten sind bereits erhältlich.

Kommentar verfassen