Vor Weihnachten

alte-buecherei-jan-09

Jetzt mal ganz ehrlich: Geht es schöner? Bad Salzuflen hat in Sachen Advent und Weihnachten vielen anderen Städten eine ganze Menge voraus.

Der stimmungsvolle Weihnachtstraum (Start am 23. November) in der Innenstadt ist alles andere als ein Adventsballermann, der sich zwischen großen Kaufhäusern verliert. Zwar geht es zwischen Salzhof und Schliepsteiner Tor meist etwas beschaulicher, dafür aber umso geselliger zu. Das Angebot in den Geschäften ist individuell und vielseitig und das gastronomische Angebot, das sich bis in die Ortsteile erstreckt, in seiner Vielfalt und Qualität ohnehin beispiellos in der Region. Übrigens lässt sich am 4. Dezember das Shoppen und Bummeln beim verkaufsoffenen Sonntag perfekt mit dem Weihnachtsmarktbesuch kombinieren. Von 13 bis 18 Uhr werden die Geschäfte in der Innenstadt geöffnet haben – und ein buntes Familienprogramm auf dem Salzhof gibt es gratis dazu.

Aber nicht nur in der Innenstadt weihnachtet es sehr. Das Messezentrum lockt am ersten Dezemberwochenende wieder mehrere Zehntausend weihnachtlich gestimmte Motorradfans aus aller Welt nach Bad Salzuflen (die abends dann doch auch wieder in der Innenstadt landen werden). Und auch Knetterheide feiert am 25. November wieder seinen eigenen Weihnachtsmarkt. Bereits zum 25. Mal findet die Ortsteilbescherung in der Bielefelder Straße statt – auch das eine absolute Empfehlung.

Kommentar verfassen