Innenstadt bewegt: Silvester in der Innenstadt

silvester

© 123rf.com/Csaba Peterdi

Immer mehr Menschen feiern den Jahreswechsel in der Innenstadt. Man sieht sich, man trifft sich, man stößt miteinander und aufeinander an.

Bevor es mit Pauken und Raketen in das neue Jahr geht, bietet die Innenstadt mit ihrer Gastronomie zahlreiche Möglichkeiten zum stimmungsvollen Countdown. Zahlreiche Kneipen und Restaurants bieten seit Wochen reservierbare Plätze an Tresen und Tischen an. Manche sind bereits fast ausgebucht (Klar Text, Hofbräu), in anderen Häusern waren bis zum Redaktionsschluss noch einige Plätze zu haben – so wie im PapperlaPub, im Anno, in Ortmanns Winter-Feier-Residenz, im Soultapas und in der Laterne 34.

Manche Wirte feiern den Jahreswechsel nach dem Motto: Wer kommt, der kommt. So hat das Lebenslang ab 21 Uhr, das Ratsstübel ab 23 Uhr für alle geöffnet. Die Kleine Kneipe begrüßt sogar schon ab 10 Uhr ihre Silvester-Gäste – allerdings ist die Party hier um 16 Uhr auch schon wieder vorbei und die Kleine Kneipe geschlossen.

Zur großen Silvester Open-Air-Party treffen sich Tausende von Feierlustigen ab 21 Uhr im Kurpark.
Bürgerinnen und Bürger feiern hier gemeinsam mit vielen Gästen in das neue Jahr.

Ein DJ wird in der Konzertmuschel erneut Partyklassiker, Rocksongs und Musik aus den Charts des Jahres 2016 auflegen. Stimmungsvoll wird er dabei von Lichteffekten in Szene gesetzt. Den Höhepunkt der Silvesterfeier wird dann wieder das Feuerwerk der Sinne um Mitternacht liefern. Mit tragender musikalischer Untermalung und mit spektakulären Farb- und Pyroeffekten eröffnet es das Jahr 2017.

Bis 1.30 Uhr kann anschließend auf dem Veranstaltungsgelände weitergefeiert werden. Kleine Speisen sowie kalte und heiße Getränke runden den Silvestergenuss ab.

Ganz wichtig: Das Abbrennen von mitgebrachten Feuerwerkskörpern im Bereich der Veranstaltung ist verboten. Nur Besucher, die keine Feuerwerkskörper bei sich tragen, dürfen das abgesperrte Gelände betreten. Der Einlass erfolgt über den Kurparkhaupteingang sowie über einen weiteren Eingang hinter der Konzerthalle. Allen Salzstreuner-Lesern wünschen wir einen harmonischen Jahreswechsel.

Kommentar verfassen