Die erste offizielle Arminia-Fan-Kneipe steht in Bad Salzuflen!

Das „PapperlaPUB“ in Bad Salzuflen ist die erste, offiziell lizensierte Fan-Kneipe von Arminia Bielefeld – die ersten Aktionen rund um das runde Leder sind bereits geplant.

So beginnt bereits ab kommenden Montag der neue „Arminia-Stammtisch“ (20.00 Uhr), das Arminia-Quiz soll erstmals außerhalb des Stadions stattfinden, es wird Ermäßigungen für Vereinsmitglieder geben und es werden gemeinsame Fahrten zu den Spielen in der Schüco-Arena angeboten. Die Übergabe der offiziellen Plakette durch Präsident Hans-Jürgen Laufer (2. v. l.) an Inhaber Sascha (r.) Keller im Rahmen der Partnerschaft zwischen der Salzestadt und dem Zweitligisten war für alle Beteiligten eine Premiere: „So etwas hatten wir bislang noch nie, eine tolle Idee“, fand Präsident Laufer, der auch gleich ankündigte, beim neuen Arminia-Stammtisch mal als Überraschungsgast vorbeizuschauen und mitzudiskutieren.

Mit einer kleinen Feierstunde wurde am Montag abend mit Freunden, Fans und „Alles-Fahrern“ die erste offizielle Partner-Fan-Kneipe eingeweiht. Für Wirt Sascha Keller, selber Armine mit Leib und Seele seit über 20 Jahren, ist die Partnerschaft „eine Herzensangelegenheit“, wie er zur Begrüßung ausführte. Aus den Händen von Arminia-Präsident Laufer und Geschäftsführer Gerrit Menke /2. v. r.) erhielt er zusätzlich noch ein Trikot mit der Nummer 12 – stellvertretend für den „12. Mann“ und auch für die Anschrift des PapperlaPUB: Untere Mühlenstraße 12.

Nur sportlich könnte es aus seiner Sicht etwas besser laufen, „aber wir haben uns den Verein ja ausgesucht“ bekräftigte Keller die Unterstützung aus Bad Salzuflen auch in weniger guten Zeiten. Und diese Unterstützung soll auch auf den Rängen stattfinden, die erste offizielle Fan-Kneipen-Fahrt zur Alm wird derzeit organisiert, Interessenten können sich bei Sascha Keller direkt melden. Das Partner-Angebot ist übrigens auch für Vereine oder andere Stammtische interessant; ab zehn Teilnehmern reduziert sich der Ticketpreis auf 19 Euro pro Person, zudem ist in der Eintrittskarte die Fahrkarte für An- und Abreise in OWL direkt enthalten. „Gute Gründe, mal wieder mit Freunden auf die Alm zu gehen“, findet nicht nur Keller.

Im Rahmen der Partnerschaft „Wir sind Ostwestfalen“ werden in den bis heute 22 Partnerstädten von Arminia Bielefeld immer wieder neue Projekte geboren – Bad Salzuflen war die erste Partnerstadt in Lippe. „Abgesehen von Bielefeld liegt Bad Salzuflen in der Mitgliederstatistik auf dem dritten Platz hinter Herford und Gütersloh“, erklärt Jakob Philipp, Projektmanager von „Wir sind Ostwestfalen“. Daher gibt es verschiedene Schnittstellen zwischen den Fußballprofis und den Bad Salzuflern: „Wir sind bei Veranstaltungen wie beispielsweise dem Bürgerpicknick dabei, Spieler aus Salzuflen besuchen unsere Talent-Tage oder Vereine wie der SC Bad Salzuflen nehmen an unserem Städtepartner-Turnier teil“, so Philipp. Raum für weitere Ideen ist da natürlich gegeben: „Die Entwicklung seit der Gründung 2013 ist toll, wir sind rundum zufrieden – aber nach wie vor offen für alle Initiativen und Ideen.“

Kommentar verfassen