Alles Gute! – Die Glosse für den Mai

Der Sommer kommt mit großen Schritten, die Vorfreude auf die WM steigt und die Grillsaison wurde bereits vor Wochen eingeläutet. Die Baustellen in der Stadt sind zum Leben erwacht, ein gar fröhlich Hämmern und Bohren klingt durchs Land. Man möchte poetisch werden …

Apropos Baustelle(n): In der Osterstraße genießen die Anlieger übrigens tatsächlich den Baulärm – endet der doch jeden Werktag stets pünktlich. Außerdem ist durch die Sperrung die Einflugschneise in die Innenstadt selbst für SUVs nicht mehr befahrbar. Wochen und Monate einer himmlischen Nachtruhe liegen also vor den Leidgeplagten, die sich sonst mit einer enormen Verkehrsdichte aus Bussen, Taxen, Lieferdiensten und geistigen Tieffliegern mit zu hoher Motorisierung herumschlagen müssen.

Auch sonst gibt es nur gute Nachrichten: Nord- und Südkorea kommen einander näher und die ABBAs singen wieder gemeinsam – bei so viel (Wieder-)Vereinigungsfreude fehlt eigentlich nur noch die Nachricht, dass Salzufler und Schötmaraner sich jetzt endlich vertragen. Einen guten Anlass könnte im nächsten Jahr das Jubiläum 50 Jahre Großgemeinde geben. Es sei denn, Schötmar stimmt im Rahmen des Masterplans vielleicht doch noch für den Schö-Xit …

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Hinweise zur Verarbeitung meiner Daten in der Datenschutzerklärung *.