21.9.2018 // Willkommen bei den Hartmanns

Willkommen bei den Hartmanns im Bad Salzufler Kur- und Stadttheater

Adaption des Kinofilms Willkommen bei den Hartmanns // Foto: ta

Die Geschichte Willkommen bei den Hartmanns funktioniert im Kino großartig – und im Theater fast genauso gut.

Was geschieht, wenn eine gelangweilte Ehefrau, Mutter und Großmutter (Antje Lewald, bekannt aus der TV-Comedyserie Die Camper) einen Geflüchteten aus Nigeria ins familiäre Eigenheim aufnimmt? Eine mögliche Antwort lautet: Das Chaos bricht aus. Jedenfalls bei der Familie Hartmann, die vom Tournee-Theater Thespiskarren auf die Bretter des Kur- und Stadttheaters geschickt wurde. Das Durcheinander wird bei ihnen allerdings weniger vom asylsuchenden Diallo (Derek Nowak) ausgelöst, sondern mehr von den Hartmanns selbst. Oder anders: Die Probleme und Vorurteile, die schon lange im Verborgenen schwelten, brechen durch die neue Lebenssituation offen hervor. Gute Freunde und aufmerksame Nachbarn befeuern den Konflikt zusätzlich.

So wie es das etwas hektische Skript der Kinoadaption nun einmal verlangt, wird am Ende natürlich alles gut und schön. Leider etwas zu schön, um wahr zu sein.  ta

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ja, ich akzeptiere die Hinweise zur Verarbeitung meiner Daten in der Datenschutzerklärung *.