Martin Zeitz (Filmbühne Bad Salzuflen) gewinnt den Kinoprogrammpreis
Die Filmbühne Bad Salzuflen ist jetzt preisgekrönt. // Foto: Hojabr Riahi / Film- und Medienstiftung NRW

Die Stars von der Leinwand sind es gewohnt, über den roten Teppich zu schweben. Am 5. Oktober durften aber auch mal die Kinobetreiber auf dem farbigen Velours posieren.

Die Film- und Medienstiftung NRW hatte in die Kölner Wolkenburg eingeladen, um insgesamt 74 Filmtheater mit dem Kinoprogrammpreis NRW auszuzeichnen. Auch die Filmbühne Bad Salzuflen zählte zu den Preisträgern. Betreiber Norbert Zeitz und sein Bruder Martin Zeitz konnten neben vielen neuen Branchenkontakten auch eine Prämie von 6.000 Euro mit nach Hause nehmen. Wirklich nicht schlecht für ein Kino, das jeden Tag den Spagat zwischen Filmkunst und Wirtschaftlichkeit meistern muss. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.