Salzstreuner FC beim Dorffest Ehrsen

Es war nicht das Wochenende der Favoriten: München verloren, Schalke verloren, Köln verloren, Pauli verloren – und auch dem Salzstreuner FC ging es beim hochkarätig besetzten Hobbyturnier des TuS Ehrsen zum Dorffest nicht viel anders. Zwar mit viel Spielfreude und Spaß bei der Sache, aber mit Schwächen im Abschluss, musste sich das bunte Team des Salzstreuners nach der Vorrunde an die Biertheke verabschieden. Da wurde auch schnell klar, woran es gelegen hatte: Das Catering während der Spiele lief einfach nicht, oder wie Rainer es ausdrückte: „Da kam zu wenig vorne an“. Hier also der Aufruf für’s nächste Mal: Der Salzstreuner FC kann noch spielstarke Unterstützung auf dem Feld gebrauchen und natürlich auch abseits des Feldes!

Torwart Tobi gab sein Bestes, den Kasten frei zu halten, laborierte aber noch an den Geburtstagsnach- und Feier-Vorwehen. Sehenswert waren die „schötmar-internen“ Zweikämpfe im ersten Spiel zwischen Frodo und Mersid, dessen intensives Studium in der ehemaligen sechsten jugoslawischen Liga auch heute noch Früchte trägt. Auch der erst in der dritten Partie ins Spiel gekommene „Edel-Reservist“ Christian konnte keine Akzente mehr setzen – oder wie es andere erleichtert ausdrückten: „Wenigstens hat er den Rasen heile gelassen“.

So entschieden die Mannschaften der Sparkasse Lemgo, „Matzker’s Truppe“, der Stadtwerke Bad Salzuflen und „Salli’s bunte Mischung“ die Finals unter sich. Die Trophäe des Ehrsener Dorffestes konnte Matzkers Truppe nach Hause tragen. In einem Elfmeterkrimi um Platz 3 setzte sich Salli’s bunte Mischung durch, bei denen übrigens Thorsten „Bomber“ Ernst sein Comeback auf den Fußballplatz feierte.

Insgesamt aber ein schönes Turnier, auch wenn sich der Regen offensichtlich alle Kraft für die drei Stunden aufgespart hatte. Ein Danke an alle Mitspieler des Salzstreuner FC, an die anderen fairen Mannschaften und den TuS Ehrsen für die Organisation und Durchführung!

Kommentar verfassen

Das meinen andere Leser zu "Salzstreuner FC beim Dorffest Ehrsen":


schrieb am

Ich hatte gerade das Telefon am Ohr und wollte mir nen Tisch im Schützenhaus reservieren…

Werde das kurzfristig noch mal überdenken… :-)

Übrigens sollten die unterirdischen Leistungen des Schiedsrichters Fitzg***ld nicht unerwähnt bleiben, er hat uns doch regelrecht aus dem Turnier gepfiffen… :-)

Spaß beiseite. Hoffentlich bis nächstes Jahr, war echt ein spaßiger Tag trotz miserablen Wetterverhältnissen…

Antworten

schrieb am

Es hat mir viel Spaß gemacht und wenn ihr im Angriff Hilfe braucht, kann vielleicht der ‚Yugo‘ aus der sechsten Liga ein bisschen helfen und Frodo kann auch bisschen dazu lernen.

schöne grüsse

Mersid und das Schützenhaus Team

Antworten

schrieb am

Hallo Streuner,

danke für den Nachbericht und die Fotos und natürlich Eure Teilnahme.

Ich hoffe, es hat allen Beteiligten Spaß gemacht und es wird beim nächsten Dorffest wieder zum Angriff auf den Pokal geblasen.

Vielleicht gibt es bei etwas besserem Wetter dann auch mehr Unterstützung durch einige Zuschauer mehr?

Viele Grüße,

Tobias Grabbe
TuS Ehrsen

Antworten