03.11.2011 // Andy Fairweather-Low LIVE

Er zählt zu den absoluten Lieblingen der Salzstreuner-Redaktion und zu den gefragtesten Live-Musikern der Insel: Andy Fairweather-Low, der Mann an Eric Claptons Seite (MTV-Unplugged), der Kopf der 60er-Jahre-Boygroup Amen Corner („Bend Me, Shape Me“) und der Songschreiber u. a. für Joe Cocker („Hymn For My Soul“) kommt zum zweiten Mal in den Bahnhof. Mit im Gepäck hat er zahlreiche Oldies und Evergreens („If Paradise Is Half As Nice“, „Hello Susie“), rund ein Dutzend traumhafter Gitarren und eine Band, die nix anderes will als spielen. Sein Bassist Dave Bronze zählte sieben Jahre lang zur Band Procol Harum und zupfte auf drei Eric-Clapton-Alben die Saiten. Drummer Paul Beaves bearbeitete u. a. für Russ Ballard und Lisa Stansfield die Felle. Und Richard Dunn griff schon für Johnny Cash, Roy Orbison und Steve Winwood in die Tasten. Tickets für Andy Fairweather-Low und seine unglaublichen Low Riders gibt es bei der LZ-Geschäftsstelle am Markt und bei CityBuch (Lange Straße).

Er zählt zu den absoluten Lieblingen der Salzstreuner-Redaktion und zu den gefragtesten Live-Musikern der Insel: Andy Fairweather-Low, der Mann an Eric Claptons Seite (MTV-Unplugged), der Kopf der 60er-Jahre-Boygroup Amen Corner („Bend Me, Shape Me“) und der Songschreiber u. a. für Joe Cocker („Hymn For My Soul“) kommt zum zweiten Mal in den Bahnhof. Mit im Gepäck hat er zahlreiche Oldies und Evergreens („If Paradise Is Half As Nice“, „Hello Susie“), rund ein Dutzend traumhafter Gitarren und eine Band, die nix anderes will als spielen. Sein Bassist Dave Bronze zählte sieben Jahre lang zur Band Procol Harum und zupfte auf drei Eric-Clapton-Alben die Saiten. Drummer Paul Beaves bearbeitete u. a. für Russ Ballard und Lisa Stansfield die Felle. Und Richard Dunn griff schon für Johnny Cash, Roy Orbison und Steve Winwood in die Tasten. Tickets für Andy Fairweather-Low und seine unglaublichen Low Riders gibt es bei der LZ-Geschäftsstelle am Markt und bei CityBuch (Lange Straße).

Kommentar verfassen