13.10.2011 // Schu, Schach, Matt, Friede

Es war ein harter Fight bis zum Ende: Doch schlussendlich musste sich die SalzStreuner-Werksmannschaft beim dritten „Schu,Schach,Matt,Friede“-Kneipen-Quiz im Lebenslang dann doch (zum ersten Mal) geschlagen geben und wurde im Stechen mit „Britta and the hot Boys“ sogar noch auf den dritten Platz verwiesen.

Klarer erster Sieger war die Truppe „Rente 42/43“ – nicht nur, weil sie ihre Geburtsjahrgänge im Gruppennamen untergebracht hatten, sondern auch Unmengen unnützes Wissen beherrschten. Herzlichen Glückwunsch, im dritten Anlauf wurde ihr Einsatz endlich belohnt!

Das fabulantische Kneipenquiz mit „Katze“ Marc-Oliver und „DJ“ Friedrich erfreute sich im Lebenslang einer weiter steigenden Beliebtheit. Und immerhin: Bad Salzuflen ist schlauer als Lemgo – hier kamen schon nach zwei Runden so viele richtige Antworten zusammen, wie in Lemgo für den Tages-Sieg gereicht hätten. Kurstadt: 1 – Fachhochschulstandort: Nuuuuuull!

Der nächste Termin steht auch schon fest: Am 24. November heißt es wieder Bühne frei für Detmolder Flachwitze, Lästereien über Lemgo und geballte Intelligenz aus Salzuflen! Los gehts um 19.00 Uhr im Lebenslang.

Übrigens ist es wirklich nur ein Gerücht, dass die SalzStreuner-Werksmannschaft bis dahin im Keller ein vierwöchiges Boot-Camp absolvieren muss….

Kommentar verfassen

Das meinen andere Leser zu "13.10.2011 // Schu, Schach, Matt, Friede":


schrieb am

Ich könnte jetzt eine provokative These aufstellen, WARUM die Werksmannschaft hier so kläglich versagt hat, aber um hier keine internen Personalien zu veröffentlichen und die Transfer- und Abwerbungsgerüchte nicht weiter zu nähren gebe ich nur die Parole für die Veranstaltung am 24.November aus… http://www.youtube.com/watch?v=JiUOkAwruf0

Antworten