19.11.2011 // Tom Hayden: Pikanterien

Dort wo „Hundstrümmerl“ zu Seitensprüngen zwingen, sabbernde Lustgreise auf erotomane Finanzbeamtinnen treffen und der Leichenschmaus zum kulinarischen Event avanciert, ist der „G‘schichteldrücker“ und Chansonnier Tom Haydn nicht weit.
Aufrichtig-schräg, genussvoll-makaber und einfühlsam-böse sind die Texte seiner kabarettistischen Intermezzi und Lieder, die er mit seinem unverwechselbaren Idiom und einer ordentlichen Portion Selbstironie kredenzt. Dabei richtet er seinen subtilen Blick stets auf das Treiben hinter den vermeintlich wichtigen Dingen des Lebens; auf jene „Pikanterien“ eben, die dem Dasein erst die richtige Würze verleihen.
Gesellschaft leistet Tom Haydn hierbei sein „wunderbares Orchester“: Michael Flügel am Piano und Norbert Nagel an Saxophon, Klarinette und Flöte. Appetit auf bestes österreichisches Chansonskabarett? Bitte schön, es ist angerichtet!

Kommentar verfassen