31.10.2011 // Zweitbeste Deutsche Hotelfachfrau kommt aus Bad Salzuflen

Salzufler haben’s einfach drauf: Mit Christine Wippermann setzte sich lippisches Können bei den Deutschen Jugendmeisterschaften der DEHOGA auf dem Bonner Petersberg durch. Wippermann, die eine Ausbildung im Staatsbad Hotel Maritim gemacht hat, verpasste den Sprung auf Platz eins in der Kategorie „Hotelfachfrau/mann“ nur knapp und musste hinter der Kollegin aus Göttingen zurückstehen. Nichtsdestotrotz: Silber bei 51 KonkurrentInnen und insgesamt über 90.000 Azubis in der ganzen Republik – das ist eine mehr als herausragende Leistung. Entsprechend groß auch die Freude in ihrem Ausbildungsbetrieb an der Parkstraße: „Wir sind natürlich sehr stolz auf das Engagement und die Einsatzfreude von Christine Wippermann. Die Auszeichnung ist auch eine große Bestätigung für unsere Ausbilder und Verpflichtung für unser Haus, dem Nachwuchs auch weiterhin die besten Voraussetzungen für eine Karriere in der Hotelbranche mitzugeben“, so der neue Maritim-Hoteldirektor Stefan W. Kohlhase.

„Die beeindruckenden Leistungen aller Wettkampfteilnehmer beweisen das hohe Ausbildungsniveau in Gastronomie und Hotellerie“, sagte Ernst Fischer, Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA Bundesverband), bei der Übergabe der Siegerurkunde und appellierte zugleich an seine Kollegen weiter in die Qualität der Ausbildung zu investieren. „Wir selbst halten den Schlüssel in der Hand, um dem drohenden Fachkräftemangel vorzubeugen. Die Azubis von heute sind die Fachkräfte von morgen.“

Kommentar verfassen