Streusalz – Die Glosse für den September

ADAC und ZDF haben Manipulationen an den Bestenlisten zugegeben, und jetzt hat auch der WDR eingeräumt, das eine oder andere Ergebnis frisiert zu haben.

Großes Bangen in Salzuflen: Sind wir etwa gar nicht Nordrhein-Westfalens beliebtester Kurort? Hat uns der WDR etwa nur aus Gehässigkeit dazu gemacht, damit noch mehr Gäste unser neues Pflaster kaputt treten?
Zum Schmunzeln: Im Kurhaus fliegen entgegen aller Ankündigungen doch keine Fäuste. Im Falle eines geplanten Box-Events warf die Verwaltung das Handtuch. Denn dafür sei das Kurhaus nicht zugelassen, stellte man doch glatt zwei Wochen vor dem großen Kampf fest. Blöd für den Ausrichter, der sich bis dahin auf das Wort verlassen hatte, dass die Hauerei dort machbar sei. Hätte er doch jemanden gefragt, der sich damit auskennt!
Machbar hingegen ist ein spontanes Sonntagsfahrverbot in der Innenstadt. Recht überraschend wurde das beim Weinfest getestet. Nun ist ein verkaufsoffener Weinfest-Sonntag kein Maßstab für künftige Innenstadtsperrungen – der Erkenntnisgewinn für verregnete Sonntage im November oder April dürfte sich in Grenzen halten. Aber die Anlieger der Beetstraße sollen schon nachgefragt haben, wie sie so einfach einen autofreien Sonntag erhalten können. Angeblich planen sie nun ein Weinfest …

Kommentar verfassen