So wie das Filmbusiness gestrickt ist, musste man kein Prophet sein, um die Frage nach einer Fortsetzung des Reißers Olympus Has Fallen* beantworten zu können.

Zur Handlung: Nachdem der englische Premierminister unter mysteriösen Umständen verstirbt, trifft sich die Führungselite der westlichen Welt zu dessen Beisetzung in London: Sie bietet ein perfektes Ziel für die skrupellose Terrorgruppe von Aamir Barkawi (Alon Aboutboul). Trotz extremer Sicherheitsvorkehrungen werden dann auch tatsächlich fünf Staatsoberhäupter getötet. Das nächste Ziel der Terroristen ist US-Präsident Benjamin Asher, der allerdings mit seinem Bodyguard Mike Banning (Gerard Butler) zunächst abtauchen kann. US-Vizepräsident Allan Trumbull (Morgan Freeman) bleibt derweil zurück, um mit Terrorchef Barkawi zu verhandeln. Dann bricht das Chaos in London aus.

Wer seinen Verstand ausschalten und die zweifelhaften Botschaften des Films ignorieren kann, wird möglichweise 99 Minuten lang gut unterhalten. Eine amerikanische Kritikerin schrieb: „London Has Fallen is Donald Trump in film form.” Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen.

ta

Mit * gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links. Ein Klick auf den Link führt zur Verkaufsseite, auf der das jeweilige Produkt angeboten wird. Kommt ein Kauf über diesen Link zustande, erhalten wir eine Provision. Dabei entstehen auf Käuferseite keine Mehrkosten. Weitere Infos dazu in der Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert